Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Accusonus ERA-N Plug-in GUI DeNoiser Bitwig

ERA-N funktioniert mit wenig Störgeräuschen noch sehr gut  ·  Quelle: Accusonus

Nicht nur Waves spaltet mit den One Knob Plug-ins die DAW-Nutzer, sondern auch andere Hersteller wie Accusonus. Das neue ERA-N hat nur einen großen Regler, der intelligent in das Signal als De-Noiser Plug-in eingreifen soll.

Neben dem zentralen Regler „Processing“ befinden sich lediglich ein weiterer Fader für die Ausgangslautstärke und die Wahl des „Spectral Presets“ aka. zu bearbeitende Frequenzbänder von Flat über Fokus auf Höhen, Bässe, Höhen und Bässe oder auf die Mitten.

Das ist auf jeden Fall eine intuitive Oberfläche. Leider nicht skalierbar, was ab einem 2K Monitor etwas fitzelig wird. Für die 14-tägige Demoversion benötigt man einen Account bei Accusonus, ich wollte das Plug-in ausprobieren und habe deswegen einen angelegt.

Stellt man es zu stark ein, fängt es schnell an zu blubbern. Alle, die sich schon einmal an Noise Reduction probiert haben, wissen, was ich meine. Mit den verschiedenen Fokussen bekommt man aber recht schnell brauchbare Ergebnisse, wenn die Störgeräusche wie z.B. Rauschen nicht zu stark sind. Ansonsten würde ich es nach meinem Schnelltest nicht empfehlen.

Formate

Das Plug-in wird von Accusonus für OSX bzw. macOS und Windows als VST, AU und AAX Native in 32 und/oder 64 Bit angeboten.

Preis

Das ERA-N Plug-in kostet zur Einführung bis zum 20. März 39 USD, danach regulär 59. Das geht denke ich in Ordnung. Ausprobieren ist angesagt, wenn ihr ein Konto mit gültiger E-Mail Adresse anlegen wollt.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: