Novation Mono Station Update 1.2

Novation Mono Station Update 1.2  ·  Quelle: Novation

Es gibt eine Menge relevanter Verbesserungen für die Mono Station von Novation, die deutlich über ein normales Update hinausgehen.

Patch Flip bindet die Umschaltung auf einen kompletten Sound mit ein. Man kann aber nicht nur den Klang radikal ändern, sondern auch eine Tonfolge übernehmen, die zuvor eingespielt wurde oder bereits besteht, um die Sequenz als solche zu erhalten. Durch diese Idee kann man mit dem an sich monophonen Synthesizer jeden Sound an jeden Step setzen und dadurch auch eine kleine Drummachine bauen, die nur aus den Klängen der Mono Station besteht. Sehr clever.

Novation Mono Station Update auf Version 1.2

Es gibt eine eigene Spur für den CV-Ausgang, der unabhängig oder an Oszillator 1 gebunden werden kann. Damit lässt er sich auch als eigenständige CV- & Gate-Steuerung für einen externen analogen Synthesizer nutzen, der in der Mono Station zusätzlich auch verarbeitet werden kann. Letzteres ist natürlich eine Option.

Außerdem gibt es mehr Optionen für den LFO. Er kann frei laufen oder auch zu mehreren Takten synchron bleiben. Es gibt mehr Kontrolle über den Sync, den es bisher nicht gab.

Envelope Re-Trigger ist eigentlich kein so spezielles Merkmal. Bisher war es nicht möglich das zu tun und innerhalb einer Sequenz gab es nur einen Typ. Das ist jetzt anders. Die Videos sind sehr leicht verständlich, um die neuen Möglichkeiten zu verinnerlichen. Die Wichtigkeit ist nach oben hin stärker. Deshalb sind Patch-Flip und der CV-Sequencer zusammen eine große Aufwertung des Gerätes insgesamt, da man nun komplexe Aktionen mit total verschiedenen Sounds machen kann.

Das Update 1.2 kostet nichts, man kann es frei herunterladen und installieren.

Infos

Videos

Patch Flip

CV Sequencer

Envelope Retrigger

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: