Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Harley Benton Fusion-II E-Gitarre HSH

Fusion-II HSH  ·  Quelle: Harley Benton

ANZEIGE

Wenn es eine Lackierung gibt, auf die viele Gitarristen stehen, dann ist das Burst. Also ein Farbverlauf ins Dunkle bzw. Schwarze hin zum Rand. Fenders und Gibsons Sunbursts sind ohne Frage ziemliche Leckerbissen, aber auch modernere Varianten von Ibanez und Co sind gut anzusehen. Harley Benton zieht mit den Fusion-II Modellen in HH- und HSH-Ausführung nun auch auf den Markt.

ANZEIGE
ANZEIGE

Harley Benton Fusion-II HH und HSH

Harley Benton kennt man vor allem als Budget-Firma, die sich gern von anderen Modellen inspirieren lässt. Wie das Signature-Modell von YouTuber HP42 aber beweist, haben sie durchaus auch eigene Gitarren in der Mache.

Bei den Fusion-II Modellen gibt es nun für Käufer die Möglichkeit, ein paar Burst-Lackierungen zu wählen. Genauer gesagt sind das: Flame Charcoal Burst, Bengal Burst, Flame Cherry Burst, Blue Burst und Purple Burst. Zu Bengal und Blue Burst gibt es optional noch einen gut aussehenden Roasted Maple (Ahorn) Hals und Griffbrett.

Viel Hardware für kleines Geld

Sonst bleibt alles beim Alten: Die HH mit zwei Roswell Humbuckern im PAF-Stil, Floyd Rose 1000 Vibrato und Grover Tunern und die HSH mit Staggered Mechaniken, zwei Roswell Humbuckern und einem Single Coil in der Mittelposition und Wilkinson Vibrato.

Je nach Ausstattung und Version kosten die neuen Fusion-II Modelle 299 oder 399 Euro. Sehr moderat für die Ausstattung.

Mehr Infos

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.