Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Mackie SRM210, SRM212 und SRM215 V-Class

Mackie SRM210, SRM212 und SRM215 V-Class  ·  Quelle: Mackie

Pünktlich zu Winter NAMM 2020 ist auch Mackie mit neuen Produkten am Start. Der amerikanische Boxenspezialist hat die SRM-Serie einer optischen und technischen Frischzellenkur unterzogen und stellt sie uns nun als V-Class vor – echte Flaggschiff-Ambitionen also. Vier High-Performance Lautsprechermodelle sind aktuell zu bekommen, namentlich SRM210, SRM212 und SRM215 V-Class. Besondere Kennzeichen: neueste DSP-Technologie, maximaler Schalldruck, außergewöhnliche Klangtreue und „built bike a tank“.

Leistungsdaten

Im Inneren der Aktivlautsprecher arbeitet Mackies neueste 2.000 Watt Class-D Endstufe, wobei die verwendeten Netzteile dank Power-Factor-Correction zuverlässigen Betrieb auch bei instabiler Versorgungsspannung garantieren. Separate Prozessor-Module schützen die Endstufe und Lautsprecher gegen Überlastung

Wie der Name unschwer erkennen lässt, sind die drei Modelle SRM210 V-Class, SRM212 V-Class und SRM215 V-Class mit 10-Zoll-, 12-Zoll- bzw. 15-Zoll-Tieftönern ausgestattet. Dazu gesellt sich Mackies Premium-1,4“-Hochtontreiber und das Sym-X-Horn für nahezu linearen Frequenzgang und minimalste Verzerrungen auch bei hohen Pegeln. Das Resultat: Die Hoch- und Mittenwiedergabe erscheint angenehm durchsichtig. Die „Intelligent Bass Management Technologie“ verspricht ein druckvolles und klares Low-End. Der intelligente Multiband-Kompressor sei wirkungsvoll wie unhörbar.

Aber es sind noch mehr technische Finessen in der V-Klasse zu finden. Beispielsweise Mackies „Advanced Impulse Proprietary Acoustic Tuning“. Es sorgt laut Hersteller für kristallklaren Sound über den gesamten Abstrahlwinkel von 60° (horizontal) und 40° (vertikal), wobei präzise arbeitende Frequenzweichen und eine eben solche Laufzeitkorrektur für ausgewogenen und durchsichtigen Sound sorgen. Laut Datenblatt liefert der SRM210 V-Class 131 dB SPL zwischen 45 Hz und 20 kHz. Der SRM212 V-Class schafft 135 dB SPL zwischen 42 Hz und 20 kHz und der SRM215 V-Class bringt satte 136 dB SPL zwischen 40 Hz und 20 kHz. In den neuen Speaker kommen laut Hersteller großformatige, leistungsstarke Magnete und eine „überdimensionierte“ Schwingspule für hohe Pegel und saubere Transientenwiedergabe zum Einsatz. Großzügig bemessene Ventilationsschlitze rund um die Schwingspule sorgen dabei für eine problemlose Wärmeabfuhr.

Anschlüsse und Mischpult

Die SRM V-Class bringt einen integrierten 4-Kanal Digitalmixer mit. Anschlussseitig stehen Mic/Line/Instrumenten-Eingänge mit Combo-Buchsen und ein Stereo-Aux-In mit Mini-Klinkenbuchse zur Verfügung. Die Boxen sind obendrein mit einer Bluetooth-Schnittstelle ausgerüstet, wobei 2 Systeme im Abstand von bis zu 100 Metern als Stereopaar oder im 2-Zonen-Betrieb gekoppelt werden können. Mixer- und Processing-Parameter wie Kanalpegel, EQ, Line-Delay und anwendungsspezifische Voicing-Modes lassen sich über ein kontraststarkes Farb-Display bedienen, 10 Anwender-Presets speichern und mittels Passwort sichern.  Wer mag, kann zudem die SRM Connect App für iOS und Android nutzen.

Verfügbarkeit

Preise sind aktuell noch nicht bekannt. Die Verfügbarkeit der neuen Mackie SRM V-Class Lautsprecher ist auf  April 2020 datiert.

Mehr Informationen unter mackie.com/V-Class

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: