Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Mackie bringt 7 neue Monitore und einen Subwoofer der CR-X Serie mit zur NAMM 2020

Mackie bringt 7 neue Monitore und einen Subwoofer der CR-X Serie mit zur NAMM 2020  ·  Quelle: Mackie

Mackie bringt 7 neue Monitore und einen Subwoofer der CR-X Serie mit zur NAMM 2020

Mackie bringt 7 neue Monitore und einen Subwoofer der CR-X Serie mit zur NAMM 2020  ·  Quelle: Mackie

Mackie bringt 7 neue Monitore und einen Subwoofer der CR-X Serie mit zur NAMM 2020

Mackie bringt 7 neue Monitore und einen Subwoofer der CR-X Serie mit zur NAMM 2020  ·  Quelle: Mackie

Mackie bringt 7 neue Monitore und einen Subwoofer der CR-X Serie mit zur NAMM 2020

Mackie bringt 7 neue Monitore und einen Subwoofer der CR-X Serie mit zur NAMM 2020  ·  Quelle: Mackie

Warum kleckern, wenn man auch klotzen kann. Ob sich das auch der Stage- und Studioequipment Hersteller Mackie gedacht hat, als man beschloss, die CR-Serie upzudaten? Gleich 7 neue Modelle laufen zur NAMM 2020 vom Stapel und ein Subwoofer noch dazu.

Neu sind CR3-X 3-Zoll, CR4-X 4-Zoll und CR5-X 5-Zoll und die Bluetooth-Modelle CR3-XBT 3-Zoll, CR4-XBT 4-Zoll, CR5-XBT 5-Zoll und CR8-XBT 8-Zoll. Dazu kommt der CR8S-XBT, seines Zeichens Subwoofer mit Bluetooth, der die Monitore mit einem kraftvollen Low-End ergänzen möchte.

Dabei verstehen sich Mackies CR-Monitore laut Hersteller nicht nur als Lösung für das Desktop-Studio. Vielmehr möchten sie sich auch als Lautsprecher für den Multimedia-Arbeitsplatz, für AV-Postproduktion, Gaming, Rundfunk und für viele weitere Anwendungen bei geringem Platzbedarf empfehlen – ganz gleich, ob ihr sie letztlich im Studio, auf dem Schreibtisch oder im Bücherregal platzieren wollt. Folglich müssen unterschiedliche Größen mit unterschiedlichen Specs her.

Der Mackie-typische, eigenständige Look mit dem vorderseitigen Lautstärkeregler mit An/Aus-Schalter, dem Kopfhöreranschluss, der Front aus gebürstetem Aluminium und den typischen Lautsprechereinfassungen in neongrün, ist schon ein Eyecatcher

Technische Leistungsangaben

CR3-X und CR4-X sind mit einer 50 W Endstufe ausgestattet, beim CR5-X sind es 80 W. Der CR8S-XBT Subwoofer bietet sogar großzügige 200 W Leistung. Die passende Ergänzung für alle CR-Monitore, auch unter visuellem Aspekt, denn er verfügt über das typische CR-Design. Seine Anschlussmöglichkeiten umfassen Stereo-Klinken- und Cinch-Buchsen sowie Bluetooth. Die ein- und ausgangsseitige Lautstärkeregelung, eine stimmbare Frequenzweiche und ein Phasenumkehrschalter ermöglichen die problemlose Abstimmung des CR8S-XBT an die Hauptlautsprecher. Zum Lieferumfang gehört zudem die Steuer-App CRDV Desktop-Volume-Control. Über sie lassen sich alle Funktionen steuern und das gesamte Lautsprecher-Setup Bluetooth-fähig machen.

CR3-X, CR4-X, CR5-X und die BT-Baureihe

… besitzen ein solides Vollholzgehäuse, Basslautsprecher mit Polypropylen-beschichteter Membran, ¾-Zoll Hochtöner mit ferrofluidgekühlter Seidenkalotte sowie speziell entwickelte Waveguides, die für für ein gleichmäßiges Abstrahlverhalten über den gesamten Frequenzbereich sorgen. Die neuen CR-Monitore (außer CR3-X und CR4-X) werden mit Isolations-Unterlagen zur akustischen Entkopplung geliefert, die auch gleichzeitig die Änderung des Neigungswinkels bei der Aufstellung ermöglichen.

Zum Lieferumfang gehören auch Lautsprecherkabel, ein Kabel mit Stereo-Miniklinke und RCA-Steckern für den Anschluss an den Computer sowie ein Miniklinkenkabel für den Anschluss von Smartphone oder anderen Abspielgeräten.

CR3-X, CR3-XBT CR4-X, CR4-XBT, CR5-X, CR5-XBT und CR8S-XBT sollen ab Anfang März 2020 weltweit verfügbar sein.

Preise (UVP pro Paar):

CR3-X: 141,61 Euro

CR3-XBT: 165,41 Euro

CR4-X: 177,31 Euro

CR4-XBT: 213,01 Euro

CR5-X: 236,81 Euro

CR5-XBT: 272,51 Euro

CR8-XBT: 415,31 Euro

CR8S-XBT: 236,81 Euro

CRDV: 34,51 Euro

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.