Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
NAMM 2018: Kinder brauchen Techno: Blipblox macht es möglich!

NAMM 2018: Kinder brauchen Techno: Blipblox macht es möglich!  ·  Quelle: Playground Engineering

NAMM 2018: Kinder brauchen Techno: Blipblox macht es möglich!

NAMM 2018: Blipblox - der Spielzeug-Synthesizer  ·  Quelle: Playground Engineering

Wie führt man den Nachwuchs mit Spaß an die elektronische Musik? Hierzu hat sich die Firma Playground Engineering Gedanken gemacht und stellt zur NAMM Show 2018 den Spielzeug-Synthesizer Blipblox vor. Mit diesem farbigen Plastik-Klangerzeuger sollen Kinder die Welt der elektronischen Musik erkunden und lernen, was sie mit Synthesizern anstellen können. Und das recht umfangreich!

Blipblox zeigt Kindern den Weg zum Sound

Playground Engineering zeigt mit Blipblox ein Spielzeug und Musikinstrument in einem. Die Hardware wirkt wie ein großer Controller für eine Spielekonsole. Links und rechts befinden sich zwei große rote Hebel. Dazwischen sitzen sieben Drehregler und neun Buttons. Dazu gesellen sich ein Lautsprecher sowie einige LEDs, die die verschiedenen Modi des Klangerzeugers visuell darstellen.

Normalerweise sind die Sounds eines Spielzeuginstruments eher piepsig, langweilig und „billig“. Nicht so bei Blipblox! Denn hier werden einzigartige Algorithmen genutzt, um druckvolle Schwingungsformen zu errechnen. Der Klangerzeuger spielt über die Tasten nicht nur Noten ab, sondern kann hierüber komplex programmiert werden. Also ein schönes Tool für Sounddesigner.

Integriert sind acht Oszillator-Modulationsschemata, ein Tiefpassfilter, zwei Hüllkurven Generatoren, zwei LFOs, eine drei In und drei Out Modulationsmatrix und ein Performance-Modus für die Musikproduktion. Vorkenntnisse sind natürlich nicht erforderlich. An dieser Hardware soll geforscht, gedrückt und geregelt werden. Erst so lernen Kinder, mit Sounds und Klangerzeugung umzugehen. Sehr schönes Konzept, das sogar in den Demonstrationsvideos recht amtlich klingt!

Preis und Spezifikationen

Playtime Engineering Blipblox wird auf der NAMM Show 2018 in Anaheim das erste Mal live vorgestellt. Es gibt leider noch keine Preisangaben und und kein Verfügbarkeitsdatum. Die Hardware verfügt über einen MIDI-Eingang für ein externes Keyboard oder Sequencer und einen Klinkenausgang für das Audiosignal. Weitere Informationen werden wir hier bald nachreichen.

Mehr Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.