Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
NAMM 2017: TASCAM Track Factory - die ultimative All-in-one Lösung für euer Musikstudio?

NAMM 2017: TASCAM Track Factory - die ultimative all-in-one Lösung für euer Musikstudio?  ·  Quelle: http://www.tascam.com

Zur NAMM Show 2017 stellt die Firma TASCAM ein Hard- und Software-Bundle vor, das vor allem für Neulinge interessant werden könnte. Denn ihr bekommt ein Paket geliefert, das ihr nur aufstellen und schnell und einfach verkabeln müsst – dann kann direkt und ohne Probleme mit dem Musizieren losgelegt werden. Das sagt zumindest der Hersteller.

Mit in dem Paket befindet sich als Basis ein Intel NUC Mini-Computer mit einem 2.7 Gigahertz Intel Core i5-5250U Prozessor mit 3 Megabyte Cache, acht Gigabyte RAM und einer 256 Gigabyte M.2 SSD. Vorinstalliert ist Windows 10 Home Edition, Cakewalk Sonar Professional, inklusive ProChannel Console Strip und Melodyne Essential mit ARA Integration.

Als Bindeglied zur Außenwelt steht euch ein TASCAM US-2×2 Audiointerface zur Seite. Zwei Ein- und zwei Ausgänge und MIDI I/O sollten für den Anfang oder unterwegs ausreichen. Für die Aufnahme von Instrumenten und Gesang liegt ein TASCAM TM-80 Kondensator-Mikrofon mit einer Spinne, Kabel und einem Tischständer mit Shock Mount bei. Der TASCAM TH-02 Kopfhörer rundet das Angebot ab. Leider müsst ihr euch eigene Monitore kaufen, was aber sicherlich das kleinste Problem darstellen sollte.

Mitgeliefert wird außerdem eine Menge an Tutorial Videos und ein Quick Start Guide. Zur Einführung in das Musikerlebnis bekommt ihr noch einen 20-minütigen Einführungskurs von der Firma Obedia.

Wer sich mit der Software anfreunden kann und noch ziemlich am Anfang steht, aber trotzdem nicht in die Fallen des Treiber Installierens tappen will, sollte sich das Bundle einmal anschauen. Funktionieren sollte das ganze Paket auf Anhieb!

Preis und Spezifikationen

TASCAM Track Factory kostet bei eurem Händler, wie zum Beispiel thomann.de, 1299,99 US-Dollar (Euro-Preis wird sicherlich identisch sein, aber es werden höchst wahrscheinlich noch Mehrwertsteuer dazu kommen). Das ist eine Ersparnis von zirka 550 US-Dollar zu den einzelnen Produkten. Ein Lieferdatum ist noch nicht bekannt.

Mehr Infos

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: