Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Track Lab PlayStation VR

Track Lab PlayStation VR  ·  Quelle: Offizieller PlayStation Blog

Track Lab ist eine neue Musik-App für PlayStation VR und verwandelt eure Sony Konsole in ein virtuelles Musikstudio. Hier könnt ihr mit verschiedenen Samples und Instrumenten eigene Tracks basteln und sogar eine Performance aus dem „Cyberspace“ streamen.

Anfang der 2000er erschien für die erste Playstation das Programm Music 2000 von Codemasters. Das war ein Tool, mit dem man mit Hilfe von diversen Soundsamples eigene Tracks und Beats zusammenbauen konnte.

Prinzipiell funktionierte das ähnlich, wie man das auch heute noch von den populären DAWs kennt, nur eben ein bisschen vereinfacht. Viele aktuelle Künstler aus der Welt der elektronischen Musik haben schon das ein oder andere Mal verlauten lassen, dass sie ihre ersten Schritte mit genau diesem „Spiel“ gemacht haben.

Track Lab

Track Lab hat nun das Zeug dazu, einen ähnlichen Stellenwert wie Music 2000 zu erlangen. Die von dem in Amsterdam ansässigen Entwickler Little Chicken Game Company stammende App hat zwar auch spielerische Elemente, diese dienen aber in erster Linie dem Erlernen der Grundlagen. Ansonsten geht es hier wirklich darum, mit den zur Verfügung stehenden Tools eigene Musikstücke zu kreieren.

Mit den Move Controllern, die bei der PS VR quasi der Standard für die Steuerung ist, wählt man verschiedene Sounds aus und platziert diese auf einem Gitter. Ein pulsierender Lichtstrahl bewegt sich an diesem in dem festgelegten Tempo entlang und spielt den entsprechenden Sound bei Kontakt ab.

Mit Prismen lenkt man diesen Lichtstrahl und kann ihn zum Beispiel teilen oder reflektieren. Damit erzeugt man Loops oder komplexere musikalische Strukturen.

Abmischen und das Bearbeiten mit Effekten ist ebenfalls möglich, die Entwickler bieten dafür ein Interface an, das eher spielerisch und nicht zu technisch auf den Nutzer wirken soll. Improvisieren und spielen stehen hier im Vordergrund.

Leider gibt es noch keine Möglichkeit, die eigenen Kreationen als Audiofile zu exportieren, in dieser Hinsicht ist ein Update sehr wünschenswert.

Nachdem wir uns bereits in der virtuellen Realität als DJs austoben können, geht Track Lab einen Schritt weiter und gibt auch Anfängern eine spaßige Möglichkeit, in die Welt des Musikmachens einzutauchen. Vielleicht zeigt diese App sogar, wie das Produzieren von Musik in der Zukunft aussehen kann und welche Möglichkeiten Virtual Reality dafür bietet.

Track Lab ist soeben als Download für Sony PS VR erschienen und kostet 19,99 Euro.

Weitere Infos

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: