Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Denon DS1 Audiointerface

Denon DS1 4 In/4 Out DVS-Interface für Serato DJ  ·  Quelle: Denon DS1 Audiointerface

ANZEIGE

Wer hätte gedacht, dass gerade Denon DJ mit dem DS1 auf der NAMM 2015 das erste Serato DVS-Interface abseits der „alteingesessenen“ Rane-Riege (SL2, SL3 und SL4) herausbringt. Das kompakte Audiointerface tritt in einem robusten, für den rauen DJ-Alltag gewappneten Metallgehäuse in Erscheinung und möchte sich für DJs und Turntablists empfehlen, die Wert auf authentisches Vinyl-Feeling in Kombination mit der Flexibilität einer DJ Software legen. Also exaktes Beatmatching, Cueing, Scratching und Juggling.

ANZEIGE
ANZEIGE

DS1 ist mit zwei Stereo-Cinch-Eingängen zum Anschluss von Plattenspielern oder CD-Playern bestückt, über die es mit den Noisemap-Timecodes die (Nadel-) Position, Geschwindigkeit und Laufrichtung an Seratos Softwaredecks respektive das Musikstück übermittelt. DS1 arbeitet mit einer Auflösung von 24 Bit und einer Samplingfrequenz von wahlweise 44,1 kHz, 48 kHz und 96 kHz. Raus in den Clubmixer geht’s ebenfalls über zwei Stereo-Cinch-Paare, die Stromversorgung erfolgt via USB. Ein Kopfhörerausgang ist nicht dabei, hätte dem Denon-Interface aber meiner Meinung nach gut zu Gesicht gestanden, um es auch abseits des Battlemixings einzusetzen.

Features

  • DVS-Interface für Serato DJ
  • Plug-and-Play mit Serato DJ
  • solide Metallkonstruktion
  • 2x  Stereo-Cinch-Eingangspaare für Plattenspieler und CD-Player
  • Masseanschluss zur Erdung von Plattenspielern
  • 2x Stereo-Cinch-Ausgangspaare
  • 24 Bit DA-Wandlung mit 44,1 kHz, 48 kHz und 96 kHz Sampling-Rate
  • Stromversorgung und Signalübertragung via USB-Kabel
  • 2x Serato NoiseMap Timecode-Schallplatten und -CDs inklusive
  • inklusive USB-Kabel, Stereo-Cinch-Kabel und Transport-Case

Denon DJ DS1 ist voraussichtlich ab Herbst 2015 für 359,99 Euro UVP erhältlich.

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.