Geschätzte Lesezeit: 55 Sekunden
Mooer Micro Drummer Pedal Front Seite

Soll auf der NAMM 2017 veröffentlicht werden: Der wohl kleinste Trommler der Welt  ·  Quelle: Mooer

Manchmal ist einfach der Wurm drin. Mooer hatte das Micro Drummer Pedal bereits auf der NAMM 2016 im Gepäck, allerdings nur als Gehäuse und ohne Funktion. Nun scheint es, als würde Mooer dem Digitech Trio und dem BeatBuddy etwas entgegen setzen.

Dazu sind 11 verschiedene Modi integriert: Pop, Rock, Metal, Blues, R‘n‘B, Jazz, Funk, Latin, Reggae, Punk und Tempo (simples Metronom). Jeder Modus bringt 11 verschiedene Patterns mit. Außerdem werden drei Regler verbaut: Volume, Speed, Tone. Leider gibt es für Speed keine BPM-Display.

Via Tap-Druckknopf kann man das Tempo eintappen – Überraschung. Cooles Feature: Drückt man den Fußschalter 1 Sekunde runter, dann wird Tap Tempo für den Fuß aktiviert und man muss nicht den kleinen Druckschalter darüber mit dem Finger bedienen.

Preislich liegt es in gewohnten Mooer Gefilden: Das Micro Drummer Pedal ist noch nicht offiziell gelistet, ist aber international für umgerechnet 81 Euro zu finden. Ich denke, das geht in Ordnung. Trotzdem muss es sich dann erst einmal gegen Trio und BeatBuddy behaupten, den Preiskampf gewinnt es schon mal. Wird Zeit für mehr Vielfalt.

Mehr Infos

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments