Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Mooer Micro Preamp 019 UK Gold Plex 020 Blueno

019 und 020 – Plexi und Blues  ·  Quelle: Mooer

Im Doppelpack gibt es von Mooer wieder einmal neue Micro Preamps: UK Gold PLX und Blueno. Und wer sich ein wenig auskennt, weiß auch schon beim Namen, welche Amps hier nachgebildet wurden.

UK Gold PLX

Bei dem Namen braucht man nicht lange zu überlegen: Da steckt in Plexi drin. Und zwar das Modell von 1967 mit 50 Watt aus der Sammlung von Tracii Guns. Hier erwarten euch laut Mooer crispe Clean-Sounds und der klassische Overdrive, für den alle den Plexi so lieben.

Unten im Video kann man schon reinhören. Ich bin mir nicht sicher, aber mein Plexi klang verzerrt nicht so. Der hatte viel weniger Gain und war eher basslastig. Hier fühlt es sich wie das Gegenteil an.

Blueno

Hier stand der Tony Bruno UG30 (Underground) mit 36 Watt als Vorbild. Der Blues Amp ist der breiten Masse eher unbekannt, hat aber in (ökonomisch) gehobeneren Kreisen einen ausgezeichneten Ruf. Der Hersteller verspricht vom Blueno-Pedal „silky chime“ und „ballsy tone“.

Im Video geht es klanglich ganz klar in Richtung Blues und der Effekt klingt echt sehr angenehm.

Preis und Verfügbarkeit

Für jeweils 99 USD (vermutlich 89 Euro) sollen das Mooer Micro Preamp 019 UK Gold Plex und 020 Blueno schon bald im Handel ankommen.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: