Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Dreadbox Chromatic

Dreadbox Chromatic  ·  Quelle: Dreadbox

Dreadbox Module

Dreadbox Module  ·  Quelle: Dreadbox

Chromatic heißt die neue sehr bunte Serie von Dreadbox im Eurorack-Format. Von Orange über Pink bis Blau und Grün – das sind die Farben der neuen Chromatic-Serie.

Chromatic ist farbenfroh

Hier finden sich alle Module, die man für ein vollständiges System benötigt. Es ist nicht das erste, sondern mindestens das dritte vollständige System des griechischen Herstellers. Sie sind allesamt nicht Standard-artig, sondern haben jeweils stets eine eigene Note.

Beim Oszillator sind es beispielsweise mehr Schwingungsformen, die über einen großen langen Fader umgeschaltet bzw. überblendet werden. Das Filter hat jeweils Fader für Hoch- und Tiefpass getrennt und zeigt damit: Beides ist gleichzeitig an Bord. Der Hüllkurvengenerator ist ein Rise-Fall-Modell und wenn sie nicht im Dual-Mode ist, als ADSR arbeitend mit Kurvenform-Fader und natürlich auch mit 2 Loop-Modes. Dazu gesellen sich ein Delay, ein Noise-Crush-Filter mit farbigem Rauschen und Bitcrusher und etwas, das Scatter heißt, bis hin zu einem kleinen Mischmodul, welches offenbar noch einen LFO enthält. Es gibt offenbar auch Multiples oder Verteiler-Module, die ein E:A-Logo tragen, welches Teil des Dreabox-Namen ist. Das sind zumindest die wichtigsten Auffälligkeiten. Es gibt aber noch mehr, auch beim Design gibt es einige Besonderheiten.

Weitere Information

Bei Dreadbox findet man mehr über die Module, hier sind die entsprechenden Preise:

  • Hysteria – Performance VCO: 99 Euro
  • Eudemonia – Filter-Mixer-VCA: 89 Euro
  • Nostalgia – 3-Stage Delay: 99 Euro
  • Ataxia – Dual Modulator: 89 Euro
  • Dystopia – Noise-Crush-Filter: 89 Euro
  • Utopia – CV-Audio Manipulator: 79 Euro

Video

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: