Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Remixlive iOS goes Fingerdrumming

Remixlive iOS goes Fingerdrumming  ·  Quelle: Mixvibes

ANZEIGE

Mit Version 3.o von Remixlive, Mixvibes Sample-Baukasten und Live-Remix-App halten einige Neuerungen Einzug in den Apple-Kosmos. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf erweiterten Fingerdrumming -Möglichkeiten.

ANZEIGE
ANZEIGE

Hierfür wurde ein spezielles Grid implementiert, welches das Standard-Raster erweitert, sodass man eine Drums- und Instrumenten-Matrix erhält. Benutzereingaben lassen sich quantisieren, Fingerdrumming-Patterns können in die Loop-Grids aufgenommen und mittels Pattern-Editor editiert respektive overdubbed werden. Damit man sofort loslegen kann, spendieren Mixvibes noch jeweils 48 neue Loops und One-Shot-Samples. Wer mag, kann auch eigenes Material importieren.

Zu den weiteren Neuerungen der Revision zählen eine zoombare Wellenformenansicht fürs Sample-Editing und einige GUI-Tweaks zur Verbesserung des Workflows, beispielsweise in den Mixer-, FX- und Sample-Edit-Ansichten, beim ADSR- und BPM-Editing und beim Recording.

Der Hersteller Mixvibes sieht Remixlive, das auch mit Abelton Link-, Inter App Audio- und Audiobus-Funktionalität punktet, als App-Gegenstück zu Musik-Hardware und digitales Instrument für angehende und erfahrene iOS-Musiker. Um diesen Anspruch zu untermauern, wurde ein Fingerdrumming Performance-Video mit Pedro Le Kraken veröffentlicht, seines Zeichens AKAI MPC-Artist, Beatmaker der „La Formule“ aus Nantes und Gewinner des Soul Clash 2013.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Features Remixlive 3.0

  • Neuer Fingerdrumming-Modus
  • Extra Drum-Grid mit zusätzlichen One-Shot-Samples
  • Fingerdrum-Patterns können in die Loop-Grids aufgenommen werden
  • Zoom-Wellenformansicht
  • Vollbild-Wellenform für präziseres Editing.
  • Einfache Bearbeitung von ADSR- und BPM-Parameter
  • Redesign der Mixer-, FX- und Sample-Edit-Ansichten.
  • Zugriff auf Track-, Pad- und Pattern-Recording von der Topbar aus
  • Pattern Recording: Aufnahme von Sequenzen mit Overdub.
  • Metronom
  • Je 48 neue Loops & One-Shot Samples.

Das Beta Programm läuft ab sofort. Wer daran teilnehmen möchte, registriert sich auf Mixvibes Internetseite und benötigt zudem Testflight für iOS. Android-User dürfen bereits die finale Version (wir berichteten) ausprobieren!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.