Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Mixvibes Remixlive Public Beta für Android ist da  ·  Quelle: Mixvibes

ANZEIGE

Keine 3 Wochen ist es her, dass wir uns beim Release der Windows-App gefragt haben, wann das französische Softwarehaus Mixvibes, zu deren Portfolio Cross DJ und Remixlive gehört, eine Remixlive-Version für Android an den Start bringt, da läuten sie auch schon die Public Beta ein. Mit dem Remixlive Sample-Player/Recorder könnt ihr bis zu 48 Sample-Pads auf dem Bildschirm anzeigen lassen, damit Loops und One-Shots abfeuern und diese in der Mixer-Ansicht mixen und muten. Die Tracks können mit Effekten bearbeitet und geloopt werden und wem das mitgelieferte Futter nicht reicht, der kann eigene Sounds recorden oder Sample-Packs erwerben.

ANZEIGE
ANZEIGE

Remixlive für Android hat laut Mixvibes die gleichen Features wie die iOS-Version mit auf den Weg bekommen und wartet dazu noch mit einer Tap-Tempo-Funktion und Envelope-Editing direkt in der Waveform auf. Nachstehend einige Kernfunktionen.

Features

  • Grid: 24 Pads auf dem Smartphone, 48 auf dem Tablet
  • 48 Samples pro Pack: Beats, Basslines, Melodien, Vocals and FX-Samples
  • 24 Sample-Packs von Hip-Hop bis Dubstep, weitere folgen
  • Carl Cox Artist Pack, weitere folgen
  • Eigene Packs erstellen
  • Sample-Packs von Loopmasters
  • Farbige Pads

Remix Toolbox

  • Instant FX-Pad: Delay, Filter, Flanger, Reverb etc.
  • Track-Looping
  • Live BPM-Control:
  • Multiple Mode
  • Filter und Lautstärke pro Kanal
  • Swipe-Trigger
  • Performance-Recorder in MP4
  • E-Mail- und Soundcloud-Sharing
  • Tempo Tap

Sample-Editor

  • Play-Modus (Loop, One-Shot, Gate)
  • Quantize, Gain, Pan
  • ADSR, Loop-Division, Reverse
  • Mike-Recording mit Overdub
  • Samples laden, verschieben und duplizieren
  • Transpose-Funktion
  • Audio-Limiter
  • Akkurate BPM-Erkennung

Damit ist Mixvibes Remixlive neben Imageline FL-Studio Mobile 3 eine der wenigen bekannteren DJ/Producing Apps, die für Android verfügbar sind. Die Auswahl an guten DJ-Programmen ist mit Cross, edjing oder Algoriddim Djay nicht viel größer, doch es tut sich langsam was und das ist sehr zu begrüßen.

Remixlive ist in der Basis-Version kostenlos und lässt sich via In-App-Purchase aufbohren. Effekte, Sample-Packs und Programm-Erweiterungen wie Import, Unlimited Pad-Recording oder erweitertes Sample-Editing (ADSR usw.) schlagen mit je 0,99 Euro zubuche. Wer Lust hat, das Beat-Bastel-Programm auf sein Tablet oder Smartphone zu beamen, folgt einfach diesem Link.

UPDATE 27.10.: Seit heute ist das Programm als offizieller Release erhältlich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.