MTBLSM - Mechanism Modular

MTBLSM - Mechanism Modular  ·  Quelle: MTBLSM

Cases oder Rahmen für Modulsysteme sind nicht mehr all zu selten zu finden. Es sind Kisten mit Netzteil und Busplatine, damit das System funktioniert – einige sind nett anzusehen, andere einfach funktional. Aber hier ist noch ein breites „Modul“ mit eingebaut, was das Case kompakt hält …

Metabolism (MTBLSM) zeigt ein System, das am unteren Teil des Racks einen Streifen vorgesehen hat, um wichtige Hilfsfunktionen einzubauen und damit weitere Module zu sparen. Damit kann das System sehr kompakt aufgebaut werden. Es hat Raum für 94 HP.

MTBLSM Mechanism

Das Modul umfasst den Funktionsumfang von 2 Joysticks jeweils rechts und links, dazu drei spannungsgesteuerte LFOs, einem Sample-and-Hold-Modul mit Rauschgenerator, zwei VCAs sowie 2 CV Prozessoren. Die LFOs sind nicht identisch, der Aufwendigste liefert Dreieck, Sägezahn und Rechteck. Die beiden Voltage-Prozessoren können invertieren, abschwächen, glätten und verstärken und ein Signal zudem unsymmetrisch machen sowie einen Gleichspannungsanteil hinzufügen.

Die Wahl der Module deutet in der Tat sehr darauf hin, dass man mit einer guten Modulwahl bereits mit einem Case auskommt, beispielsweise für die Live-Performance. Denn jedes Modul, das man nicht kaufen oder dazubauen muss, nimmt auch keinen Platz weg. LFOs, VCAs, Rauschen und einen „interessanten Treppenspannungs-Erzeuger“ hat man bereits und immerhin schon zwei Steuerelemente, nämlich die Joysticks mit ihren zwei CVs jeweils.

Wer keine Kaufmaschine werden will, könnte diesen Weg versuchen! Der Preis beträgt 650 Euro.

Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: