Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Mathias Kettner droid

Mathias Kettner droid  ·  Quelle: Mathias Kettner

Mathias Kettner

Mathias Kettner droid  ·  Quelle: Mathias Kettner

Mathias Kettner droid

Mathias Kettner droid  ·  Quelle: Mathias Kettner

Mathias Kettner droid

Mathias Kettner droid  ·  Quelle: Mathias Kettner

Mathias Kettner droid

Mathias Kettner droid  ·  Quelle: Mathias Kettner

Mathias Kettner hat das ACL Sinfonion in die Welt gebracht und nun ist Droid das neue Modul mit und unter eigenem Label dran. Es ist eine Art Abruf-Modul für Spannungen mit Touch-Bedienung, der über Skripte seine Funktionen definiert bekommt – Ein Spannungscomputer.

You can be anything…

Das Modul hat 8 CV-Eingänge und genau so viele Ausgänge. Das Modul erhält seine Befehle von einer einzigen per Text generierbaren Anweisung, die sich auf einer SD Karte befindet. Das bedeutet, dass man eine Art einfaches Skript schreibt wie etwa [LFO] Hz 3  Square 1 und schon läuft ein langsamer LFO als Modulationsquelle los. Es gibt weitere Befehle wie Clock oder Hüllkurve und somit ist Droid ein Alleskönner, der faktisch alles sein kann und das für bis zu 8 CV Streams.

Anything you want to be.

Weitere Befehle dienen der Spannungsanpassung oder deren Begrenzung. Die Steuerung erfolgt über bis zu 16 andockbare Steuermodule mit je 2 Potis und 8 Tastern. Sie hören auf den Namen P2B8 (deren Namensherkunft damit offensichtlich ist). Die Bedienelemente können im Skript auftauchen. Die Liste der Befehle ist lang:

explin Exponential to linear converter . . . . . . . . .
sequencer Metropolis-like Sequencer . . . . . . . . . . . .
sample Sample & Hold Circuit . . . . . . . . . . . . . .
togglebutton Create on/off buttons . . . . . . . . . . . . . .
algoquencer Algorithmic sequencer . . . . . . . . . . . . . .
clocktool Clock divider / multiplier / shifter . . . . . . . .
crossfader Morph between 8 inputs . . . . . . . . . . . . .
cvlooper Clocked CV looper . . . . . . . . . . . . . . . .
euklid Euclidean rhythm generator . . . . . . . . . . .
quantizer Non-musical quantizer . . . . . . . . . . . . . .
compare Compare two values . . . . . . . . . . . . . . .
copy Copy a signal . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
math Math utiliy circuit . . . . . . . . . . . . . . . .
contour Contour generator . . . . . . . . . . . . . . . .
switch Adressable/clockable switch . . . . . . . . . . .
logic Logic operations utility . . . . . . . . . . . . .
fourstatebutton Button switching through 4 states . . . . . . . .
slew Slew limiter . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
minifonion Musical quantizer . . . . . . . . . . . . . . . .
lfo Low frequency oscillator (LFO) . . . . . . . . .
notchedpot Helper circuit for pots . . . . . . . . . . . . . .
notebuttons Note Selection Buttons . . . . . . . . . . . . .
droid General DROID controls . . . . . . . . . . . . .
octave Multi-VCO octave animator . . . . . . . . . . .
random Random number generator . . . . . . . . . . .
mixer CV mixer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
matrixmixer Matrix mixer for CVs . . . . . . . . . . . . . . .
buttongroup Connected buttons . . . . . . . . . . . . . . .
bernoulli Random gate distributor . . . . . . . . . . . . .
switchedpot Overlay pot with multiple functions . . . . . . .

Droid ist ein Multifunktionscomputer für CV

Mit dieser Idee hat man eine Art Minicomputer an Bord des eigenen Modularsystems und kann alles erstellen, was fehlt und es entsprechend programmieren und einstellen. Man könnte Droid also eher als eine System bezeichnen, was aus dem Droid Master, dem Bedienelement P2B8 und dem Slave besteht. Der Slave dient primär der Anzeige von Ereignissen, ohne den Master damit zu „belasten“. Einen Schaltzustand oder ähnliches kann man dort leicht bauen. Die Adressen der Controller sind mit P oder B und einer Zahl für die Position im Modul und zur Angabe der Modulnummer (1-16) bezeichnet. Dieser Modulationscomputer kann eigentlich alles, was man an Hilfsmodulen normalerweise braucht und ersetzt diese somit auch.

Weitere Information

Noch ist kein genaues Datum für die Veröffentlichung und noch weniger über die konkreten Preise bekannt. Aber das dürfte auch eine neue Art von Modulkategorie sein, derer es vielleicht irgendwann mehrere gibt und vielleicht bekommen sie ja auch einen Namen. Vielleicht heißen sie ja alle Droid. Es gibt Module, die viel können, nur ist man dort eher mit einem Display und eine Art von Bedienung geplagt, während man hier alles per Text-Files erledigt, die man nur laden muss. Wann welches Textfile aktiv ist, ist jedoch nicht so genau zu sagen. Vielleicht benötigt man früher oder später noch ein Auswahl oder Browser-System mit einem kleinen Display oder man navigiert über die 2 x 8 Tastenfelder dorthin.

Video

 

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments