Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Mastering The Mix Expose 2

Mastering The Mix Expose 2  ·  Quelle: Mastering The Mix

Mastering The Mix veröffentlicht Expose 2. Die neue Version der Software soll dabei helfen, technische Fehler wie eine unausgewogene Frequenzverteilung, Clipping, übermäßige Komprimierung oder Phasenprobleme aufzuspüren. So erleichtert Expose 2 das Erstellen technisch einwandfreier Mixes für Streaming-Dienste und andere Verbreitungskanäle.

ANZEIGE
ANZEIGE

Mastering The Mix Expose 2

Expose 2 ist eine Standalone-Anwendung für macOS und Windows. Die Software analysiert Audiodateien und deckt technische Probleme auf, die den Ohren oft verborgen bleiben. Beim Hochladen auf Streaming-Dienste oder bei der Wiedergabe über die Club-PA können sich unentdeckte Fehler schnell rächen. Expose 2 soll genau das verhindern.

Audiodateien werden einfach per Drag-and-Drop in das Fenster der Software gezogen. Danach wählt man das Preset aus, das der geplanten Verbreitungsmethode entspricht (z. B. Streaming, Club, CD, YouTube etc.). Außerdem habt ihr die Möglichkeit, einen Referenz-Track zu laden, mit dem euer Mix verglichen wird. Alternativ enthält Expose 2 mehrere voreingestellte Referenz-Profile, die aus kommerziell erfolgreichen Tracks verschiedener Stilrichtungen gewonnen wurden.

Danach analysiert die Software den Mix im Hinblick auf Lautheit, Pegelspitzen, Stereobild und Dynamikumfang. Wenn ein Problem erkannt wurde, wird der betreffende Wert rot angezeigt und in der Wellenform der Audiodatei markiert. Das erleichtert es, die Problemstellen zu identifizieren, um die Fehler beseitigen zu können.

Auch die tonale Balance wird mit dem importierten Referenz-Track bzw. dem gewählten Preset verglichen. Das schützt euch beispielsweise davor, dass eure Tracks im Club plötzlich viel zu basslastig klingen oder dass die Höhen auf der Streaming-Plattform harsch hervortreten.

Da das menschliche Ohr lautere Musik instinktiv als besser klingend bewertet, tappt man beim Vergleichen von Mixes oft in die Falle, den Lauteren zu bevorzugen – auch, wenn er vielleicht nicht der Bessere ist. Um das zu verhindern, beinhaltet die neue Version von Expose eine Loudness-Match-Funktion. Alle Tracks werden auf dieselbe wahrgenommene Lautstärke normalisiert, um einen aussagekräftigen Vergleich zu ermöglichen.

Preise und Daten

Mastering The Mix Expose 2 bekommt ihr auf der Website des Entwicklers für 56,99 Euro. Das Upgrade von Version 1 kostet 21,99 Euro. Ihr habt die Möglichkeit, die Software 15 Tage lang kostenlos zu testen.

Expose 2 läuft auf macOS 10.10 oder höher und Windows 7 oder höher. Das Benutzerhandbuch ist auf der Website von Mastering The Mix verfügbar.

Mehr Informationen zu Expose 2

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.