Geschätzte Lesezeit: 59 Sekunden
Arte Soundhunters Dokumentation Mediathek

Einer der Künstler aus "Soundhunters"  ·  Quelle: Arte Mediathek

ANZEIGE

Das französische Künstler-Duo KIZ, nicht zu verwechseln mit den Berliner Hip Hoppern K.I.Z, begibt sich auf Weltreise, um verschiedene Musiker bzw. Künstler wie z.B. Blixa Bargeld von „Einstürzende Neubauten“ zu treffen. Das Besondere an den Menschen ist ihre eher ungewöhnliche Herangehensweise an Musik – sie basiert auf Alltagsgeräuschen und „Krach“.

ANZEIGE
ANZEIGE

Für manche ist es Krach, oder„nur“ Kunst, für andere Musik. Jeder darf seine Definitionsrichtlinien dafür selbst abstecken. Es gibt viele, sehr viele, Künstler/Musiker da draußen, die aus alltäglichen Tönen Lieder machen. Manche verwenden sie auch, um Klangkollagen zu kreieren. Das unvoreingenommene Ohr wird dies vielleicht sogar als Musik wahrnehmen. Wer sich natürlich nur in der Top40-Welt bewegt, darf denken, was ihm beliebt.

Aber achtet mal auf die Musik, die euch umgibt. Ihr werdet euch dabei ertappen hin und wieder auch in Popsongs solche Anleihen wiederzufinden. Ein sehr interessantes Thema und eine in meinen Augen sehr sehenswerte Dokumentation.

Ihr findet sie noch bis zum 19. Oktober in der Arte +7 Mediathek. Schade, dass sowas immer nur zeitlich begrenzt in den ÖR-Mediatheken vorhanden ist. Speicherplatz hat das Internet doch schließlich genug…

ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Krach = Musik”

  1. Hobo sagt:

    Mediathek View von Chip.de für alle die es dauerhaft speichern wollen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.