Deal
Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Vollversion von Roland Zenbeats für Android und iOS kostenlos

Vollversion von Roland Zenbeats für Android und iOS kostenlos  ·  Quelle: Roland

Unter dem Tag #rolandathome startet Roland gerade verschiedene Aktionen, um uns bei Laune zu halten. Die Zenbeats App, die vorher als Stagelight bekannt war, ist jetzt inklusive freigeschalteter Inhalte kostenlos erhältlich. Wenn ihr gemütlich auf der Couch ein paar Beats bauen wollt, solltet ihr euch das Angebot mal anschauen.

Roland Zenbeats für iOS und Android kostenlos

Die „Music Creation App“ ist für iOS, Android, aber auch macOS und Windows erhältlich. Die Mobile-Versionen sind primär eigentlich kostenlos, Inhalte werden normalerweise über In-App-Käufe freigeschaltet. Jetzt bekommt ihr den zusätzlichen Content kostenlos.

Unlock V1 enthält sämtliche Instrumente, Features und Effekte. Außerdem ist SampleVerse mit einem 500 MB großen Sample-Pack freigeschaltet. Insgesamt kommt ihr so auf knapp 2000 Loops und Presets. Da sind natürlich einige Sounds dabei, für die Roland so bekannt ist, ich sag nur „808“. Auf iOS kommt die Möglichkeit dazu, AUv3 Plug-ins zu benutzen. Das ist ein sehr schöner Bonus.

Track-Effekte und Mixing-Funktionen sind jetzt ebenfalls freigeschaltet, eure Beats können als Stems exportiert und dann in der DAW weiter gemischt und bearbeitet werden. Klasse!

Zenbeats erfordert eine Registrierung. Das Einrichten des Accounts hat bei meinem Versuch gerade recht problemlos geklappt, allerdings nur am Rechner. Auf dem Tablet wollte das Formular nicht so richtig funktionieren. Der Login hat bis jetzt noch nicht hingehauen, vielleicht muss ich noch einen Augenblick warten. Mit den freigeschalteten Inhalten ist Zenbeats nämlich eigentlich ganz interessant und eine günstige Alternative zu Korg Gadget.

Hier findet ihr weitere kostenlose Angebote und Tipps für die Zeit in der Isolation.

Weitere Infos

Video

4 Antworten zu “Kostenlos: Vollversion von Roland Zenbeats für Android und iOS”

  1. Hallo Dirk, danke für den Tipp! Werde ich glatt mal ausprobieren. Bisher hat mich der Preis massiv abgeschreckt. Da ich auf dem Rechner eher Ableton nutze, konnte mich das “plattformübergreifend” bisher nicht wirklich dazu locken, Geld gegen den Bildschirm zu werfen.

  2. Neville sagt:

    Also ich habe es jetzt hintereinander mit 3 email Adressen versucht. Den Aktivierungscode habe ich nur auf eine bekommen…nach 2 Stunden. Er hat aber nicht funktioniert…
    Das ist wohl die Strafe für die Gier. Man bekommt hier nichts umsonst. Es wird einem nur Lebenszeit gestohlen. Ich verzichte…

  3. Rene sagt:

    Huawei-Geräte werden von Roland leider ausgeschlossen, warum auch immer. Weder auf dem Mate20 noch dem MediaPad M5 installierbar. Playstore sagt: Gerät nicht kompatibel

  4. FenderBaba sagt:

    Ich habe mir das eigentlich coole Tool auf meinem Androiden Brettchen installiert, auch die Registrierung ging glatt. Ein- oder zweimal kamen auch Updates zum Nachladen. Bis zum letzten Update vor ein paar Tagen via Play Store. Da startete das Ding nicht mehr (wurde angehalten).
    Nachdem ich die üblichen Reset Aktionen bis hin zur Deinstallation durchgeführt habe, war die App im Store nicht mehr zu finden. In der Liste der ‚mal installierten Apps‘ auf meinem Tablet fand ich die App wieder, leider liess sie sich nicht wieder installieren. Mein Tablet sei für diese App nicht geeignet .. plötzlich.
    Finde ich gelinde gesagt, eher nicht nett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.