Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Kostenlos: Akai Professional verschenkt MPC Beats DAW für Beat Maker

Kostenlos: Akai Professional verschenkt MPC Beats DAW für Beat Maker  ·  Quelle: Akai Professional

Die Hard- und Software-Firma Akai Professional stellt mit MPC Beats eine neue DAW vor, die vor allem Einsteiger und Beat-Bastler ansprechen soll. Hiermit könnt ihr im MPC-Stil Songs erstellen und Loops kreieren. Dazu bekommt ihr 2 GB an Sounds und Loops mitgeliefert. Das Beste daran: Die DAW ist komplett kostenlos als Download verfügbar.

MPC Beats DAW als Freeware

Akai Professional steigt mit MPC Beats in die Welt der Digital Audio Workstations ein. Dabei haben sie in diesem Bereich natürlich schon seit Dekaden viel Erfahrung. Denn in jeder MPC Sampler-Station steckten bis heute sehr mächtige Sequencer, mit denen unzählige internationale Hits produziert wurden. Jetzt sammelt der Hersteller seine kompletten Erfahrung und packt sie in eine neue Software-DAW. Und die soll Einsteigern und Beat-Makern unter die Arme greifen, um auch ohne MPC Sampler im MPC-Stil Musik zu komponieren.

Mit vorgefertigten Beats, Sounds, Loops und Templates ausgestattet, könnt ihr sofort mit dem Beat-Basteln loslegen. Ihr müsst noch nicht mal in die DAW investieren. Die ist nämlich kostenlos herunterladbar. Über eine Piano-Roll, ein 4×4 Drum-Sample-Grid, einen Sample-Editor und einen integrierten Sound-Browser könnt ihr eure eigenen Melodien und Grooves kreieren. Insgesamt stehen euch zwei Audiospuren und acht MIDI- oder Instrumentenspuren in der DAW zur Verfügung. Über MIDI-Controller lässt sich MPC Beats und alle Instrumente fernsteuern.

Die DAW als Plug-in

Sehr interessant ist die Möglichkeit, die neue DAW als Plug-in in andere DAWs einzubinden. Also ähnlich Reason Studios Reason. Senior Product Manager Dan Gill sagt zu dem neuen Produkt:

“We’re always looking to better understand and identify the evolving profile of music makers. With MPC Beats, we’ve created a powerful platform for a rapidly growing demographic, equipping them with every tool to eliminate barriers between their ideas and their creations. We’ve paired the best of the MPC history with comprehensive and intuitive workflows to give the next generation the best possible start to their music journey.“

Natürlich scheint MPC Beats natürlich auch ein tolles Marketing-Produkt zu sein, um Musikproduzenten das Arbeiten mit MPC Sequencern näherzubringen. Somit ist natürlich der Umstieg auf ein solches System eher einfach. Trotzdem ist die DAW als Freeware eine tolle Sache, für alle die, die das Musizieren mit dem Rechner ausprobieren möchten.

Weitere Freebies, Angebote und Tipps & Tricks findet ihr hier.

Preise und Daten

Akai Professional MPC Beats bekommt ihr kostenlos auf der Website des Herstellers. Die Software läuft standalone und als VST– und AU-Plug-in auf Mac OSX und Windows. Dritthersteller VST- und AU-Plug-ins sind ebenso in der Standalone-Version kompatibel. Verschiedene MIDI-Controller lassen sich zum Kontrollieren der Effekte, Instrumente und auch zum Steuern der DAW anschließen. Über In-App-Käufe könnt ihr mit Expansions ab einem Preis von 9,99 US-Dollar die DAW erweitern.

Mehr Infos

Video