Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Korg NC-Q1

Korg NC-Q1  ·  Quelle: Korg

Korg NC-Q1

Korg NC-Q1  ·  Quelle: Korg

Korg NC-Q1

Korg NC-Q1  ·  Quelle: Korg

Korg zeigt uns schon vor der NAMM, was sie für dieses Jahr in petto haben. Dazu zählt auch der NC-Q1: Ein neuer Kopfhörer für DJs, der auch beim Musikmachen oder Hören Spaß bringen soll. In den Farben Schwarz und Weiß ist dieser erhältlich, technisch stecken hier einige sehr brauchbare Features drin.

Korg NC-Q1

Aktives Noise-Cancelling – kurz ANC – ist das wichtigste Merkmal. Hier wird ein hybrider Ansatz verfolgt, die für das Noise-Cancelling notwendigen Mikrofone befinden sich sowohl außerhalb als auch im Inneren der Muschel. Der Vorteil dieser Methode ist, dass damit ein sehr großer Frequenzbereich abgedeckt ist und der Kopfhörer flexibler getragen werden kann. DJs haben eine Seite des Kopfhörers häufig ja nur über ein Ohr geschoben.

Das Noise-Cancelling ist hier außerdem regelbar. Weiterhin sagt der Hersteller, dass auch bei sehr hohen Lautstärken ein verzerrungsfreies Auslöschen des Lärms gewährleistet ist. Da bin ich gespannt, wie das in der Praxis sein wird. Grundsätzlich hört sich das aber erst mal vielversprechend an. Korg adressiert neben DJs auch gezielt Drummer oder Menschen im FOH-Bereich.

Speziell für DJs hat sich der Hersteller noch etwas einfallen lassen: Smart Monitoring und Sound Enhancing regulieren, wie externe Sounds klingen. Dafür gibt es EQ-Presets und das Anpassen der eingehenden Lautstärke für jedes Ohr. In welches Ohr der Monitor-Sound kommt, darf zusätzlich eingestellt werden (links, rechts, beide). Wer also viel in lauten Umgebungen unterwegs ist (DJs gehören da ja zu), bekommt hier quasi gleichzeitig eine Form von Gehörschutz.

Korg NC-Q1

Korg NC-Q1 in Weiß  ·  Quelle: Korg

Korg bescheinigt dem NC-Q1 auch ein gutes passives Noise-Cancelling (PNC). Die Abschirmung der ohrumschließenden Schalen isolieren Außengeräusche, wollen aber zusätzlich mit einem neu gestalteten Bügel die Geräusche minimieren, die unser Körper selbst macht.

Ein 1,5 m langes Kabel ist im Umfang enthalten, Bluetooth-Betrieb mit den Codecs SBC, AAC, aptX, APTx-HD ist aber ebenfalls vorgesehen. Die interne Batterie soll nach 3,5 Stunden über USB 2.0 aufgeladen sein und verspricht dann eine Leistung für maximal 36 Stunden. Neben Bluetooth 4.1 spendiert Korg dem Kopfhörer weiterhin Unterstützung für Siri und Google Assistant, (nach Hause) telefonieren geht natürlich auch.

Der Frequenzgang geht von 10 Hz bis 25 kHz, das Gewicht beträgt ohne Kabel 321 g. In zwei Farben ist der geschlossene Kopfhörer erhältlich: Schwarz und Weiß. Ein Adapter auf 6,35 mm Klinke ist im Lieferumfang enthalten.

Ich bin ja schon lange auf der Suche nach einem Kopfhörer mit ANC, was ich hier zu berichten haben, gefällt mir schon sehr gut. Ich bin gespannt, wie der Kandidat im Test abschneidet. Als Farbe kommt natürlich nur Schwarz in Frage! Wer kauft denn bitte Kopfhörer in Weiß?

Preis und Spezifikation

Ab März 2020 ist der Korg NC-Q1 erhältlich, der Preis beträgt 349 Euro.

Weitere Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: