Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Boss Katana-Air Front

 ·  Quelle: Boss

Kurz vor der NAMM hat Boss den neuen Katana-Air angekündigt. Die große Besonderheit sind nicht das Modeling oder die mitgebrachten Effekte, sondern dass der Amp keinerlei Kabel von der Gitarre benötigt.

Katana-Air

30 Watt, 5 Verstärkermodelle (Brown, Lead, Crunch, Clean, Acoustic) und 50 Boss-Effekte bringt der Katana-Air mit. Sechs Presets per Smartphone App via Bluetooth abgespeichert und aufgerufen werden. Die Klangerzeugung wird den anderen Katanas sehr ähnlich sein. Das sind aber keine großen Besonderheiten, wie das Folgende:

Im Lieferumfang ist ein Sender für Gitarre und Amp, die euch komplett kabellos spielen lassen. Angeblich mit „ultra-low“ Latenz. Geladen wird der Sender, wenn man ihn am Amp einsteckt, senden kann er bis zu 12 Stunden.

Der Katana-Air kann mit acht (!) AA-Batterien oder Netzteil betrieben werden. Im Batteriemodus liefert er lediglich 20 Watt, was für den Normalanwender auch so ausreichen dürfte. Wenn die Sounds der Amp-Modelle stimmen, dann dürfte hier für THR und Co. ein guter Konkurrent anstehen. WENN da nicht der Preis wäre.

Preis und Verfügbarkeit

Knapp unter 500 Euro soll der Boss Katana-Air kosten. Eine Menge. Und auch grob 2-300 Euro mehr als die aktuell üblichen Verdächtigen. Da muss Boss schon wirklich mit dem Klang überzeugen, kabellos ist allerdings auch ein schönes Feature.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: