Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Lab4Music Enjoy

Lab4Music Enjoy  ·  Quelle: Lab4Music

Lab4Music aus Italien zeigt einen kleinen Controller namens Enjoy für MIDI, der auch Steuerspannungen erzeugen kann.

Dieses kleine Gerät ist primär für die Anschlüsse von gleich 3 Pedalen gedacht, die man frei intern auf MIDI-Controller patchen kann. Das gilt natürlich auch für den Joystick selbst. Als besondere Möglichkeit bietet der Lab4Music Enjoy, der mit USB- MIDI ausgerüstet ist, 6 CV-Ausgänge an. Diese werden über die Website und damit auch mit einem Webinterface eingestellt. Dort findet man also einfach 6 Eintragungen, die man nur machen muss. Das Gerät muss dazu per USB-Anschluss mit dem Rechner, der einen Browser laufen hat, verbunden sein. Was es nicht gibt, ist DIN-MIDI, die CV-Ausgänge sind quasi jeweils paarweise als Stereo-Miniklinken ausgeführt, um Platz zu sparen.

Lab4Music Enjoy

Was nicht sichtbar, aber machbar ist, sind Dinge wie einen 100 Hz schnellen internen LFO auf einen der CV-Ausgänge zu routen und diesen dann per Joystick (oder was man auch immer dafür verwenden möchte) zu verändern.

Der Editor kann natürlich auch die MIDI-Controller zuweisen, die sich ebenfalls einfachst aus einer Liste wählen lassen. Die CVs liefern bipolare 4,5 V – also Plus- und Minuswerte.

Weitere Information

Lab4Music Enjoy kostet 299 Euro, weitere Erklärungen und einen Blick auf das Web-Interface zur Erstellung von CV Ausgängen findet man ebenfalls dort.

Video

Eine Antwort zu “Enjoy – kleiner Joystick-MIDI-Controller mit 6 CV-Ausgängen”

  1. Capstan sagt:

    Wåre am Produkt interessiert gewesen, aber kein Din Midi output ist ein kompletter dealbreaker . Da bleib ich doch beim meinen PS3 controllern, die via Junxion Midi Daten senden kønnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.