Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Macbeth Elements el2

Macbeth Elements el2  ·  Quelle: Ken Macbeth FB

Elements EL2 heißt der Nachfolger von Ken Macbeth. Er zeigt ihn selbst als Vorgriff auf die Superbooth 2018 und es gibt bereits einige Fotos davon, auf denen er dem Erstling ähnlich sieht, jedoch nicht identisch ist.

Der größte Unterschied scheint die schwarze Farbe zu sein, die der bisherigen silbernen Optik einen ebenfalls edlen Look verleiht. Mit genauerem Hinsehen sind 2 Kippschalter mehr in der neuen Version zu erkennen. Die Position der Bedienelemente und auch die Wahl, welche das sind, sind weitgehend identisch. Damit ist das grundlegende Konzept und Funktion des älteren auch im Macbeth Elements EL2 nicht total anders, sondern eher ein Facelifting. Ob das an anderen Bauteilen liegt und was das intern bedeutet, ist nicht bekannt oder gesagt worden.

Macbeth Elements EL2 –neuer Schalter, neue Funktion

Ein neuer Schalter ist in jedem Falle jetzt für die Anwahl der Sync-Funktion für die beiden Oszillatoren vorgesehen. Es gab bereits eine Sync-Option zwischen VCOs 2 und 3, hinzu kommt die für die ersten beiden. Das ist allerdings bereits alles, was eindeutig und klar zu erkennen ist. Alles andere ist zu undeutlich oder nicht von den gezeigten Bildern direkt und ohne Zweifel ersichtlich. Der Macbeth EL2 ist damit eine Fortführung und Produktpflege und mit der goldenen Sensorentastatur noch immer sehr gut erkennbar.

Die Oszillatoren sind mit Mehrgang-Potis ausgestattet und erinnern leicht an den EMS AKS. Das Routing wird jedoch per klassischen Schaltern erledigt. Auch ein Hall ist an Bord in Form einer Hallspirale. Auch im Neuen wird sie vermutlich nicht fehlen. Größe und Form sind gleich geblieben. Wie hoch der neue Preis ist, ist bisher nicht bekannt.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: