Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Kemper Profiler OS 5.5.2 Update

Profiler OS 5.5.2  ·  Quelle: Kemper

Der Profiler war einer der Modeling-Amps, die Akzeptanz für Modeling im Gitarrensektor erkämpft haben. Auf den großen Bühnen dieser Welt finden sich immer weniger „alte“ Amps mit „alter“ Technik – Röhrentechnik ist auch schon gut 100 Jahre alt. Der Vorteil an den digitalen Amps: Man kann einfach per Software-Update wie am Computer neue Features hinzufügen, ohne dass der Amp zum Tech-Guru muss, der die Kiste modded. Mit Kemper OS 5.5.2 kommen einige neue Features dazu, die viele erfreuen dürften.

Kemper Profiler OS 5.5.2

Die große Neuerung ist eine Reihe von 18 Impulsantworten von Celestion, die kostenlos für alle eingebaut werden. Die digitale S/PDIF-Schnittstelle unterstützt nun die typischen Sample-Raten von 44,1 bis 96 kHz, wenn der Profiler als Master fungiert. Via UI2MIDI lassen sich nun alle Änderungen am Panel oder per Remote als MIDI an einen zweiten Profiler oder die DAW weiter geben, was bei größeren Setups auf jeden Fall für einige graue Haare weniger sorgen dürfte.

Der Cabdriver beherrscht nun Stereo, damit könnt ihr nun im Proberaum oder auf der Bühne die Boxen auch in Stereo anfahren, parallel zum FOH-Signal. Zudem wurde auch ein wenig an der Nutzbarkeit der Remote gearbeitet. Drückt man einen Schalter für mindestens 1 Sekunde, wechselt der Modus von Latch auf Momentary. Eine schöne Funktion für Freeze, Reverbs, Delays, Rotary oder generell Modulationseffekte.

Dazu hat Kemper bei der Beta 5.6.2 ein Preview zum Spring Reverb eingebaut. Allerdings würde ich die Beta nicht im Live-Setup aufspielen, da dort ja immer alles funktionieren muss. Dafür ist es ja eine Beta geworden.

Das Update auf Profiler OS 5.5.2 kann wie immer direkt über die Webeite heruntergeladen werden und ist für alle Nutzer kostenlos.

Mehr Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: