Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Catalinbread Coriolis Effect PEdal Front Slant

Coriolis  ·  Quelle: Andy / Youtube

Zur NAMM 2019 hatte Catalinbread endlich wieder ein neues Pedal vorgestellt. Das Coriolis Effect Pedal sieht erst mal simpel aus, hat es aber in sich. Jetzt kommt es auf den Markt und es dürfte sich bei Fans der eher ungewöhnlichen Effekte sehr gut verkaufen.

Catalinbread Coriolis Effect

Junge, was hier alles drin steckt. Dabei hat das Coriolis Effect gerade einmal drei Regler: Position, Velocity und Acceleration. Dazu kommt aber noch ein kleiner Hebel, der sich um die Funktion des anschließbaren Expressionpedals kümmert und ihn entweder der Velocity oder Acceleration zuordnet. Die Fußschalter Bypass und Hold verheißen auch erst mal nichts Ungewöhnliches.

Catalinbread Coriolis Effect PEdal Front

Mit diesen wenigen Einstellmöglichkeiten kann man aber extrem viel anstellen. Das Coriolis Effect kann als Sustainer, Wah, Filter, Pitch Shifter oder Harmonizer verwendet werden, je nachdem, wie die Regler stehen.

Am besten, ihr hört euch das alles mal im Video von Andy an. Ich verlinke es mal ganz unten. Wenn einer weiß, wie man Demovideos macht, dann er.

Das Catalinbread Coriolis Effect kommt demnächst für 259 Euro in den Handel. Für das Gebotene sicher nicht zu viel. Oder was meint ihr? Ist das eher für die Gattung Gitarristen mit zu viel Zeit zum Frickeln?

Mehr Infos

Videos

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: