Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
JST Howard Benson Vocals: Ein Plug-in für den absoluten Modern Rock Sound

JST Howard Benson Vocals: Ein Plug-in für den absoluten Modern Rock Sound  ·  Quelle: Joey Sturgis Tones / Gearnews, Marcus

Die Software-Schmiede Joey Sturgis Tones (JST) präsentiert uns mit Howard Benson Vocals ein neues Plug-in, das uns den Klang des beliebten Musikproduzenten in unser Studio bringt. Unmengen an Erfahrung sind in dieses Projekt geflossen, die wir jetzt ebenso einsetzen können. Aus diesem Grund kann der Mix-Effekt sicherlich nicht enttäuschen.

Howard Benson Vocals

JST veröffentlicht mit Howard Benson Vocals einen virtuellen Kanalzug des bekannten Hit-Produzenten. Dieses besteht aus sieben voreingestellten Modulen. Darunter befinden sich Vocals (Power), EQ (Präsenz), Multiplier (Komplexität), Width (Stereo Spread), Echo (Tiefe), Space (Dimension) und Output (Energie). Und das wird euch geboten:

  • Vocals ist ein Kompressor und Saturator mit viel „Grit“ und Röhren-Sound.
  • EQ ist ein semiparametrischer Dreiband-Equalizer, der entweder Pre- oder Post-Kompressor eingesetzt wird. Ein zuschaltbarer Lofi-Effekt rundet das Modul ab.
  • Multiplier ist ein Doubler-Effekt. Über Offset-Kontrolle und Amount könnt ihr die Stimmenanzahl verdoppeln.
  • Width ist ein Spreader ohne negative Einwirkung auf den Klang (keine Auslöschungen). Der Klang kann auf Wunsch richtig in die Breite gezogen werden. Ein Low-End-Switch sorgt für die Monokompatibilität bei den tiefen Frequenzen.
  • Echo ist ein Mono- oder Stereo-Echo-Effekt. Neben der Delay-Zeit könnt ihr ein Lofi-Filter zuschalten. Natürlich läuft das Tempo auch synchron zu eurer DAW.
  • Space ist ein Spatial-Reverb, das extra auf die Arbeit mit Vokalaufnahmen ausgelegt ist.
  • Output bringt nochmals den letzten Schliff. Es addiert Energie und Obertöne mit einem optionalen Limiter. Dazu gibt es ein Sweet-Spot-Meter.

Preise und Daten

Joey Sturgis Tones Howard Benson Vocals erhaltet ihr auf der Website des Herstellers zu einem Preis von 159 US-Dollar. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.8 oder höher und Windows 7 oder höher als AAX, AU, VST und VST3 in 32 oder 64 Bit. Zur Autorisation wird ein kostenloser iLok-Account vorausgesetzt. Etliche Presets sowie ein PDF-Benutzerhandbuch liegen dem Paket bei. Eine Demoversion ist nicht verfügbar.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: