Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Joyo O.M.B Looper and Drum Pattern pedal

Looper und Drummer at your service  ·  Quelle: Joyo

Joyos Krieg gegen TC und andere Marken am unteren Budget-Rand des Pedalmarktes geht weiter. Das neue Joyo O.M.B. (One Man Band) ist ein flexibler Looper für alle Ein-Personen-Bands unter euch. Oder auch für alle, die daheim einen Jam-Partner brauchen.

Joyo O.M.B.

Das O.M.B. bzw. One Man Band ist die dritte Veröffentlichung von Joyo in der R-Serie, die schon das Tauren Overdrive und UZI Distortion umfasst und für eines Aufhorchen gesorgt hat. Auch das O.M.B. dürfte wieder einige Fans finden.

Es ist grundlegend ein Looper, der Licks und Riffs in einem bestimmten Intervall aufnehmen kann und gleichzeitig wiedergibt und man so verschiedene Layer übereinanderlegen kann. Dazu kommt ein unabhängiger Drum Machine Modus – aber es lassen sich auch beide simultan nutzen. Es ist also alles grundlegende dran, um einen Song mit Drums zu kreieren.

Joyo OMB Pedal Front

Loops und Beats

Der Looper Modus umfasst neben der praktischen Auto Align Funktion auch optionale Einzähler. Insgesamt können 40 Minuten an Sounds aufgenommen werden – genug Platz für einige Overdubs. Mit der Drum Machine lassen sich 7 verschiedene Genres nutzen: Metal, Blues, Rock, Pop, Latin, Jazz und Funk, jeweils mit 7 unterschiedlichen Beats. Jedes Pattern hat dazu noch Intro und Outro Fills. Tap Tempo ist auch dran – von außen via Controller kann es aber nicht getriggert werden.

Das O.M.B. hat die gleiche Ambience-Beleuchtung wie die anderen Pedale der R-Serie, die drum herum leuchtet, sich aber auch abschalten lässt. Sieht aber sicher schnieke auf der dunklen Bühne aus.

Im Januar 2019 soll das Pedal in den Handel kommen. Es dürfte sich mit dem Preis von ca. 110 USD neben dem Ditto von TC Electronics einreihen und mit dem Trommler im Gepäck könnte es sogar das Rennen machen. Es wird spannend.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: