Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
PRS John Mayer Silver Sky Relic

PRS John Mayer Silver Sky Relic  ·  Quelle: The Guitar Sanctuary

Als wäre die PRS John Mayer Silver Sky nicht schon kontrovers genug, wird sie nun von The Guitar Sanctuary mit Aging angeboten. Ob das zusammenpasst oder gar ab Werk angeboten werden sollte? Entscheidet selbst.

Silver Sky

War das ein Aufschrei in der Gitarrenszene! John Mayer wechselte von Fender zu PRS und dann sollte auch noch ein Signature-Instrument in Form einer Stratocaster kommen. Die Premiere der Silver Sky wurde zunächst zögerlich aufgenommen. Doch auch wenn man sich an die Optik der Kopfplatte gewöhnen muss: Es handelt sich um außerordentlich gute Gitarren mit exzellenter Bespielbarkeit und grandiosem Klang!

John Mayer beschrieb den Prozess so:

“It’s been a dream of mine for years to design a guitar that includes some of my favorite vintage specifications but with a modern spirit and aesthetic. After two years of study and refinement, the Silver Sky is my vision of what a reboot of the electric guitar should look and feel like.” – John Mayer

John Mayer Silver Sky Relic

Was ist denn das? Bietet PRS jetzt auch einen Relic-Job ab Werk an? Weit gefehlt! Um der Gitarre mehr Vintage-Feeling zu verpassen, hat man bei The Guitar Sanctuary in den USA kurzerhand selbst Hand angelegt.

Ich persönlich habe mich inzwischen an den Anblick künstlich gealterter Gitarren gewöhnt. Aber wer sich bei Strat-Body und PRS-Kopfplatte noch immer die Augen reibt, wird mit dieser Version wohl gar nicht klarkommen.

Custom Aged

Leider wird auf den Aging-Prozess nicht im Geringsten eingegangen. Da PRS diese Option nicht im Programm hat, gehe ich davon aus, dass der Laden ein brandneues PRS Silver Sky Model erhalten und „verprügelt“ hat. Im Gegensatz zu Sandberg – für mich die Könige des Relics – scheint man das allerdings nicht all zu authentisch hinbekommen zu haben.

Und dann wäre da noch der Preis: Würdet ihr 400 $ Aufpreis zahlen, um eine nagelneue PRS von einem Gitarrenladen vermöbeln zu lassen? Ich definitiv nicht! Auch bin ich mir fast sicher, dass die Besitzer einer PRS Gitarre eher ultra penibel mit ihren Instrumenten umgehen.

Was meint ihr dazu? Sollte PRS die Relic-Option definitiv ins Programm nehmen?

Preis

Die PRS John Mayer Silver Sky Relic kostet 2699 USD.

Weitere Informationen

3 Antworten zu “PRS John Mayer Silver Sky Relic: 400 $ Aufpreis fürs Kaputtmachen?”

  1. Stefan Georg sagt:

    Sandberg – die Könige des Relics?
    Einfach lächerlich…

    • stephan sagt:

      Hallo Stefan, deinem Kommentar entnehme ich, dass du gegensätzlicher Meinung bist. Kannst du mehr dazu schreiben? Ob man generell auf Relic steht, ist natürlich eine andere Diskussion. Aber soweit ich das beobachten konnte kommen nur wenige an das Detail und den Echtheitsgrad von Sandberg heran. Welche Instrumentenbauer findest du in diesem Segment überzeugend?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.