Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Reverend Matt West Signature model in black

Matt Wests Signature braucht nur einen P90 am Steg  ·  Quelle: Reverend

ANZEIGE

Die neue Reverend Matt West Signature E-Gitarre wurde für und mit dem namensgebenden Gitarristen Matt West der Band Neck Deep entwickelt. Das vergleichsweise simple Design mit gerade der nötigsten Ausstattung ist selbst für die heutige Zeit eher ungewöhnlich. Da muss man doch mal einen Schritt näher treten.

ANZEIGE
ANZEIGE

Tatsächlich versteckt sich hier nichts: Die Gitarre hat nur einen Pickup an der Stegposition. Einen hauseigenen P90 namens 9A5. Geregelt wird dieser über Volume und Tone – und der dritte Regler ist das eher untypische, aber für Reverend-Spieler bekannte Bass Contour Poti, eine passive Bassblende. Wobei ich mich bei der Pickup-Position etwas frage, wo da zu viel Bass sein kann, aber Geschmäcker sind verschieden. Für den ultimativen Twang?

Reverend Matt West Signature E-Gitarre Front Powder Yellow

Der Body ist aus Korina und wahlweise in Powder Yellow oder Midnight Black lackiert. Der 22-bündige Ahornhals ist 6-fach verschraubt und in „Satin Amber“ lackiert. Der 43 mm Sattel ist aus Boneite, einem synthetischem Knochen. Die Brücke stammt von Wilkinson (WVS50 IIK), die Tuner sind wie üblich von Reverend selbst und mit Locking-Technologie ausgestattet.

Alles in allem eine sehr minimalistische Gitarre, mit der man aber auf nichts verzichten muss. Wenn man eh nicht am Hals spielt, dann könnte das Modell interessant sein. Die Jazzmaster-Optik mit Reversed „fenderesque“ Headstock ist auch stimmig.

Kostenpunkt für die Reverend Matt West Signature kostet 1199 USD.

Mehr Infos

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.