Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Inear Display Antagone - ein duales Delay mit Glitch-Effekt

Inear Display Antagone - ein duales Delay mit Glitch-Effekt  ·  Quelle: Inear Display / Gearnews, Marcus

Der Plug-in-Hersteller Inear Display veröffentlicht mit Antagone einen neuen Effekt mit Glitch-Faktor. In erster Linie ist dieses Werkzeug ein Delay mit zwei Effektlinien mit Modulationseingängen. Einige wird es an das in 2012 erschienene Plug-in Bucephal. Das diente nämlich als Vorlage für die Neuerscheinung.

Antagone und die Sounds fangen an zu fliegen

Inear Display präsentiert uns mit Antagone ein neues Plug-in aus ihrem Produkt-Portfolio. Im typischen Look ihrer Effekte ist das Neue natürlich ebenso übersichtlich gestaltet. Ein Garant für eine einfache und intuitive Bedienbarkeit. Die einzelnen Bereiche sind in Sektionen aufgeteilt, die auch den Signalfluss in etwas widerspiegeln, der in der Mitte endet.

Oben findet ihr die beiden Delay-Linien mit je einem Zeitparameter, Damping-Filter, Feedback und Amp-Regler. Dazu kommt ein Modulationseingang. Zwei LFOs sorgen für Bewegung. Ein Zufallsgenerator bringt alles nochmals durcheinander. Und zum Formen gibt es noch zwei Hüllkurvengeneratoren. Im Ausgang schenkt uns der Entwickler vier Distortion-Typen und einen Dry/Wet-Regler. Das ist definitiv kein gewöhnliches Delay-Effektgerät mit einem wirklich attraktiven Preis.

Preis und Spezifikationen

Inear Display Antagone bekommt ihr auf der Internetseite des Herstellers zu einem Preis von 19 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer). Falls ihr im Besitz des Effekts Bucephal seid, könnt ihr günstiger crossgraden. Das Plug-in läuft auf macOS 10.11 oder höher und Windows 7 oder höher als AU und VST3 in 64 Bit. Eine Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch ist auf der Website als Download verfügbar. 14 Factory Presets liegen dem Paket bei.

Mehr Infos

Sounds

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: