Abgelaufen
von Marcus Schmahl | 2,8 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Heavyocity FURY verbindet Distortion und Sounddesign in einem Plugin

Heavyocity FURY verbindet Distortion und Sounddesign in einem Plugin  ·  Quelle: Heavyocity

ANZEIGE

Mit FURY veröffentlicht der Software-Hersteller Heavyocity ein wildes Effekt-Plugin und eine tolle Spielwiese für Distortion-Freaks. Sowohl Sounddesigner, aber auch Einsteiger in die Welt der Multieffekte werden begeistert sein. Denn die Möglichkeiten, die euch dieses Tool bietet, sind fast unbegrenzt. Über ein semi-modulares Layout lassen sich verschiedene Modulationen einbinden und bringen somit Bewegung und unglaubliche Effektvariationen in das Ergebnis.

ANZEIGE
ANZEIGE

Heavyocity FURY ist mehr als nur Distortion

Distortion Plugins sind in den letzten Monaten ziemlich in Mode gekommen. Mit einem solchen Effekt lassen sich sehr interessante Dinge anstellen. Und hier meine ich nicht nur eine einfache Verzerrung des Audiosignals. Mixtechnisch könnt ihr eure Audio- und Instrumentenspuren weiter nach vorne holen, einzelne Tracks im Mix „verkleben“, Dynamik und Transienten bearbeiten, den Sound „anwärmen“ und natürlich noch viel mehr mit FURY.

Denn dieses Plugin geht noch einen Schritt weiter und bietet euch neben dem eigentlichen Zerrer-Effekt, den ihr aus 29 verschiedenen Drive– (für den Eingang), Distortion– (für Clipping) und Tone-Modi (Ausgangseffekt) zusammenstellen könnt, eine großartige Modulationsmatrix und -quellen. Der Distortion Designer enthält einen Sequencer, frei einstellbaren LFO und Envelope Follower. Und das bedeutet unzählige Kombinationen und Möglichkeiten aus diesem Tool spektakuläre Effekte herauszukitzeln.

Ähnliche Effekte sind unter anderem Arturia Efx Dist COLDFIRE, Output Thermal oder Minimal Audio Rift.

Preise und Daten zu dem neuen Effekt von Heavyocity

Heavyocity FURY erhaltet ihr zurzeit hier bei Plugin Boutique (Affiliate) zum Einführungspreis von 108,09 Euro anstatt 128,91 Euro. Die Aktion ist bis zum 14. Oktober 2022 aktiv. Das Plugin läuft auf macOS 10.15.7 oder höher (nativer Apple Silicon Support) und Windows 10 oder höher als AU, VST3 und AAXin 64 Bit. Ein PDF-Benutzerhandbuch sowie eine eingeschränkte Demoversion erhaltet ihr ebenso auf der Internetseite des Entwicklers als Download. Etliche Presets liegen dem Paket bei.

Heavyocity FURY

Weitere Informationen über Heavyocity und die Software

Video zu dem Plugin von Heavyocity

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Modulationssektion: Heavyocity
  • verschiedene Module für den Sound: Heavyocity
  • Distortion pur: Heavyocity
Heavyocity FURY verbindet Distortion und Sounddesign in einem Plugin

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert