Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Neben Schwarz gibt es die Oval Handpan auch in Weiß, Grau und Rot  ·  Quelle: Kickstarter / Oval

Eine Hangdrum ist ein wahrlich interessantes Instrument. Als ich die Hangdrum das erste Mal bei einem Straßenmusiker in Barcelona gesehen und gehört habe, war ich hin und weg vom Klang. Ich wollte es auch haben. Allerdings haben mir der Preis und die lange Warteliste einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Eine Hangdrum besteht, ganz doof gesagt, aus zwei Metallschalen. Jede ist in einer bestimmten Stimmung gefertigt und bietet neben dem Grundton auf der Oberseite noch acht Töne der jeweiligen Tonleiter. Meine damalige Recherche im Netz ergab, dass man mit dem Macher PANArt in der Schweiz Kontakt aufnehmen muss und wenn dieser einen für „gut genug“ hält, dann setzt er dich auf die Warteliste. Alle werden aufwändig mit der Hand gefertigt und sind auch dementsprechend teuer, gebraucht findet man sie so ab 7000 Euro. Ob das mit der Warteliste immer noch so ist, konnte ich nicht herausfinden. Bei dem Preis war mein Kaufgedanke auf jeden Fall schon wieder verflogen.

Auf Kickstarter gibt es eine Crowdfunding-Kampagne, die für einen MIDI-Controller in Hang-Optik Backer sucht bzw. schon gefunden hat. Die Kampagne läuft noch 4 Tage und hat schon fast die 300%-Marke erreicht. Alle Early-Birds sind schon vergriffen, aber es gibt noch Ovals zum Normalpreis von 499 Euro. Nicht gerade wenig für einen MIDI-Controller in einer bestimmten Optik.

Aber Oval hat wie eine Hang seinen ganz eigenen Reiz auf mich. Das Gehäuse wird aus natürlichen Rohstoffen gefertigt und bietet je nach Druckpunkt und -stärke auf den Pads unterschiedliche Triggersignale. Diese werden per Kabel oder Bluetooth 4.0 an Computer, Tablet oder Smartphone geleitet und dort ausgewertet. Mittels passender App kann man den Pads verschiedene Sounds zuweisen und mit den richtigen Samples auch wie eine echte Hang klingen. Auch Effekte und ein Mini 4-Spur Sequencer sind in der App zu finden. Im Inneren der Oval Handpan arbeitet ein ARM Cortex M3 Prozessor, der über einen über USB aufladbaren LiOn-Akku versorgt wird.

Wer sich also sein persönliches Oval sichern möchte, bevor es eventuell bei den Händlern im Sortiment aufgenommen wird, sollte die nächsten vier Tage ernsthaft überlegen. Da das Interesse anscheinend aber groß ist, denke ich, dass die Oval sicher später auch einfach im Netz bestellbar ist. Ich werde mir erst einmal die Nutzerkommentare anhören. Vielleicht wird dadurch auch mein Traum einer eigenen Hang wahr, auch wenn es irgendwie keine Richtige ist.

Mehr Infos: Oval Kickstarter-Kampagne

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: