Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Grez Guitars Smugglers Bridge Folsom Front

 ·  Quelle: Grez Guitars

Grez Guitars Smugglers Bridge Folsom Front Teaser

 ·  Quelle: Grez Guitars

Road Worn, Vintage, aged … alles Pillepalle gegen diese E-Gitarre. Die Smugglers Bridge Folsom von Grez Guitars verwendet (bereits gebrauchtest) 1000-jähriges Holz für den Body.

Smugglers Bridge Folsom

Die E-Gitarre ist nichts grundlegend Neues, die Folsom gibt es so schon länger – neu ist aber die Smugglers Bridge Ausführung. Der Name kommt nicht von ungefähr, denn das Holz war ca. 1000 Jahre ein Baum, dann ca. 100 Jahre eine Brücke in Kalifornien, die wohl auch zum Schmuggeln genutzt wurde.

Für den Body wird Redwood genommen, auf Deutsch Rotholz oder Mammutbaum. Allein das ist schon etwas Besonderes und habe ich bisher nur einmal von einem deuschen Akustikgitarrenbauer erlebt – damals war ich zu zögerlich. Der Hals ist aus Honduran Mahagoni, das Griffbrett aus Macassar Ebenholz. Laut Hersteller sind die Modelle leichter als 3,1 kg, was schon sehr beachtlich ist.

Grez Guitars Smugglers Bridge Folsom Front

Auswahl

Während beim Holz keine Wahl getroffen werden kann, ist der gewillte Gitarrist bei der Hardware ziemlich frei. Wahlweise gibt es eine Mastery Bridge, Bigsby oder von Grez selbst ein Trapez Tailpiece aus rostfreiem Stahl. Die Pickups können dank der universellen Fräsungen auch frei gewählt werden, ab Werk gibt es P90 Soapbars oder FilterTrons. Je nach Gusto kannst du dann aber auch deine liebsten Humbucker oder Singlecoils einsetzen. Da die Folsom sich eher an Les Paul und oder Telecaster orientiert, sind aber „nur“ zwei Pickup-Fräsungen vorhanden. Wie ich finde, mehr als ausreichend.

Wer also eine Gitarre mit Geschichte haben möchte und dazu noch eine erlesene Auswahl an Holz, dann ist die Smugglers Bridge Folsom vielleicht genau dein Ding. Allerdings kostet sie je nach Ausführung ab 2880 USD nicht gerade wenig. Dazu kommt noch der Import aus den USA – immerhin werden 1000 Stück gebaut, was vielleicht einen Händler in Deutschland zum Import bewegen könnte, was es für uns Gitarristen einfacher (und bedeutend stressfreier) macht.

Würdest du dir für so viel Geld eine E-Gitarre kaufen, weil sie eben besonderes Holz verbaut hat?

Mehr Infos

Video

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Rolf.Jo.Maier
1 Monat her

…solange es keine Planke von Christoph Columbus – Santa Maria – ist habe ich keine Ambitionen für eine solche -Voodoo-Vintage-Klampfe-……Spaß beiseite, es wird immer jemanden geben der dafür in Frage kommt……..ich bestimmt nicht. Bleibe bei meinen bewährten mit mir gealterten Klampfen. Das ist mir persönlich – Vintage – genug.