Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Gotharman Spaze Drum

Gotharman Spaze Drum  ·  Quelle: Gotharman

Gotharman Spaze Drum

Gotharman Spaze Drum  ·  Quelle: Gotharman

Mit dem Spaze Drum stellt Gotharman einen spannenden neuen Drum-Synthesizer vor. Die vier Stimmen des Spaze Drum kombinieren analoge und digitale Elemente und können jeweils vier Parts erzeugen. Verschiedene Filter, Effekte und flexible Modulationen versprechen eine große Soundvielfalt.

Gotharman Spaze Drum

Gotharman ist bekannt für ungewöhnliche, kreative Klangerzeuger wie den Zybraz, Tiny LD  und Little Deformer 3. Die neueste Kreation der dänischen Tüftler ist Spaze Drum, eine hybride Drum-Machine mit vielen analogen, aber auch digitalen Elementen.

Laut Hersteller bietet der Spaze Drum vier Stimmen, die wiederum jeweils vier Parts bereitstellen. Wenn ich das richtig verstanden habe, kann immer nur ein Part einer Stimme gleichzeitig klingen, sodass die Polyphonie mit vier anzugeben ist. Die vier Parts pro Stimme ermöglichen es zum Beispiel, vier Variationen des gleichen Sounds zu programmieren, die sich dann gegenseitig abschneiden oder auch vier komplett unterschiedliche Sounds.

Die ersten drei Stimmen sind für Percussion, Cymbal und Clap vorgesehen und ähneln sich, scheinen aber jeweils subtile Unterschiede aufzuweisen. Sie bestehen jeweils aus dualen analogen Oszillatoren sowie einem digitalen Oszillator. Die analogen Oszillatoren verfügen über spezielle Parameter wie Shape, Buzz und G-Ray Feedback, die zum Teil von anderen Gotharman-Instrumenten wie dem Polyspaze und DuoSpaze bekannt sind. Der digitale Oszillator kann in verschiedenen Modi betrieben werden. Fast alle Parameter lassen sich von beliebigen Quellen modulieren. Je nach Stimme gibt es zudem verschiedene Optionen zur Frequenzmodulation der analogen Oszillatoren.

Stimme Nr. 4 ist eine Synthesizerstimme aus zwei digitalen Oszillatoren, zwei analogen Tiefpassfiltern und G-Ray Feedback. Auch hier bieten die Oszillatoren verschiedene Betriebsarten und FM. Laut Gotharman kann diese Stimme verschiedene Synthesizersounds erzeugen, aber auch Drumsounds.

Filter und Effekte

Die weitere Klangformung übernehmen zwei parallel geschaltete, digitale Multimode-Filter. Außerdem stehen pro Stimme zwei modulierbare Inserteffekte mit verschiedenen Effekttypen zur Verfügung. Zwei Output-Effekte, denen die einzelnen Stimmen flexibel zugewiesen werden können, runden die Klangerzeugung ab.

Das Ganze ist kombiniert mit einem 16-Spur-Sequencer (eine Stimme pro Part) mit bis zu 64 Steps. Die Länge der Sequenz kann für verschiedene Tracks unterschiedlich sein. Für jeden Track gibt es zudem fünf Parameterspuren für Note Number, Gate Time, Velocity, Position und Sub-Position. Damit sollten auch Experimente im Mikrotiming-Bereich möglich sein.

Es sieht so aus, als ob Gotharman mit dem Spaze Drum erneut eine unkonventionelle Maschine erschaffen hat, die das Potenzial für ausgedehnte Experimente bietet. Wie man es von dem Hersteller gewohnt ist, ist das Ganze nicht ganz unkompliziert, aber irgendwie speziell und damit inspirierend.

Preis und Verfügbarkeit

Der Gotharman Spaze Drum soll ab Juni 2020 ausgeliefert werden. Ihr könnt den Drum-Synthesizer jetzt im Shop von Gotharman mit 10 % Rabatt zum Preis von 1260 Euro vorbestellen. Für das Erweiterungsbord mit vier Einzelausgängen müsst ihr noch 220 Euro obendrauf legen.

Weitere Informationen

Videos