Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Glitchmachines Tactic

Glitchmachines Tactic  ·  Quelle: Glitchmachines

Die Plug-ins von Glitchmachines sind immer wieder etwas Besonderes. Nicht nur wegen der leicht zur Unübersichtlichkeit tendierenden Interfaces, sondern auch aufgrund der Konzepte. Glitch-Beats, abgefahrene Samples und ungewöhnliche Effekte sind das Markenzeichen dieses Herstellers. Tactic reiht sich nahtlos in die Linie der bisherigen Plug-ins ein. Ihr habt es hier mit einer Mischung aus Sample-Player und vier Sequencern zu tun, die sich ständig verändernde Rhythmen ausspuckt.

Glitchmachines Tactic

Der Hersteller präsentiert mit Tactic ein weiteres Plug-in für Drums und Percussion, die immer in Bewegung bleiben und sich in schönster IDM-Manier selbst „zerlegen“. Wer sich „Glitchmachines“ nennt, wird wohl ein Faible für solche Sounds haben. Wenn ihr einen ähnlichen Geschmack habt, solltet ihr euch also unbedingt mal die Möglichkeiten von Tactic anschauen.

Acht Sample-Slots bekommt ihr angeboten, eine Library mit über 640 fertigen Sounds befüllen diese — eigene Samples funktionieren natürlich ebenso. Mit insgesamt vier Sequencern bringt ihr die Samples unter eure Kontrolle oder besser gesagt unter die Kontrolle des Plug-ins. Das arbeitet nämlich auch mit Tricks wie Zufällen und Wahrscheinlichkeiten, um die Sounds ständig neu zu triggern und zu verbiegen.

Der Master-Trigger-Sequencer wird von den sogenannten Modulations-Sequencern unterstützt. Dabei kommen Sachen raus, die von subtilen Percussion-Grooves bis zu „Hyperglitch-Chaos“ reichen.

Ihr könnt aber auch selbst bestimmen, was wann passiert. So gebt ihr für jeden Step diverse Parameter ein. Und jeder Parameter lässt sich im Übrigen auch automatisieren.

Der Hersteller betont, dass dieses Plug-in erst in Kombination mit den hauseigenen Effekt-Plug-ins Convex, Subvert, Cryogen, Quadrant oder Fracture XT das volle Potential entwickelt. Wie gut, dass die bei Pluginboutique* häufig im Angebot oder sogar kostenlos sind.

Die GUIs des Herstellers schrecken vielleicht immer ein bisschen ab, weil sie irgendwie komplex und nach Raketenwissenschaft aussehen. Andererseits verzichten die auf unnötigen Schnickschnack und konzentrieren sich nüchtern auf die Funktionen. Falls ihr deshalb etwas unentschlossen seid, empfehle ich, einfach mal die Videos unten anzuschauen.

Spezifikation und Preis

Glitchmachines Tactic läuft als VST3 oder AU auf macOS (10.11 oder neuer) sowie Windows (8 oder neuer). Das Plug-in läuft ausschließlich in 64 Bit. 1,5 GB müsst ihr für das Plug-in und die zugehörigen Samples einplanen. Der Preis liegt bei 49 US-Dollar.

Weitere Infos

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Affiliate-Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.