Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Gibson NAMM Show 2018 Teaser

CES statt NAMM  ·  Quelle: Gearnews / Gibson

Das sind nicht nur traurige, sondern auch alarmierende Nachrichten: Gibson, einer der traditionellen E-Gitarrenhersteller, wird nicht mehr auf der NAMM Show erscheinen – wohl die wichtigste Gitarrenmesse der Welt. Dafür wird die Firma auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas erscheinend. Dafuq?

Schon letztes Jahr hatte Gibson nur einen Sparstand auf der NAMM mit ein paar Custom- und Memphis-Modellen. Dieses Jahr bleiben sie ganz fern.

Der einzige Grund, den ich mir grad sinnvoll vorstellen kann: Die CES ist vor der NAMM. Will Gibson damit den anderen Herstellern ein paar Tage voraus sein und nicht im Medienstrudel der NAMM-Veröffentlichungen untergehen? Geldnot sagt man Gibson ja immer wieder mal wegen Moody‘s Downratings nach, aber dann dürfte die Firma auch nicht auf anderen Messen erscheinen. Andererseits hätten sie dann sicher nicht das Werk in Memphis verkauft.

Völlig abwegig finde ich, dass die Gitarren auf einer Elektronikmesse ausgestellt werden. Klar gehören zu Gibson Brands mittlerweile einige Firmen (TEAC, Tascam, Philips, Onkyo) und da passt es ganz gut, wenn man einfach die Gitarren als schmückendes Beiwerk daneben stellt. Aber die Produkte aus dem Hause sind ja eher nicht für den normalen Konsumenten gedacht, der sich auch Fernseher oder Hi-Fi-Kram ansehen will. Und auch die Preisregion ist in aller Regel eher gehoben.

Den Weg vom eigentlichem Klientel hatte damals schon Apple mit iPod und iPhone beschritten und den Computer vernachlässigt und dafür viel Unkenrufe abbekommen. Finanziell war das der richtige Weg, wie man unschwer erkennen kann. Vielleicht ist das auch der Plan von Gibson?

Gibson, wenn du das liest: Bitte bezieh dazu mal Stellung für uns!

Update: Könnte es mit dem Geld zu tun haben?

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Room To Move
Room To Move
2 Jahre her

dann kann man auf der NAMM die neue Les Paul gar nicht sehen .. so Schade

Martin
Martin
2 Jahre her

Passt schon zur Cakewalk-Dichtmach-Ankündigung letzten Monat: „The decision was made to better align with the company’s acquisition strategy that is heavily focused on growth in the
global consumer electronics audio business under the Philips brand.“