Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Geppetto Guitars Nickel Kappe Camelot PAF Humbucker

Mit geageder Nickelkappe sieht der Camelot älter aus als er ist  ·  Quelle: Geppetto Guitars

Geppetto Guitars Double Cream Camelot PAF Humbucker Front

Gibt es wahlweise auch als Ausführung in Double Creme (hier im Bild), schwarz und Zebra  ·  Quelle: Geppetto Guitars

Geppetto Guitars kommen aus Texas (USA) und haben einen neuen Tonabnehmer vorgestellt, der die PAF Specs von „damals“ komplett übernehmen soll: der Camelot Humbucker. Eine Alternative zum Heiligen Gral der 1950er?

Der Name der Firma dürfte wohl den wenigsten bekannt sein, schließlich handelt es sich bei Geppetto Guitars um eine Boutique Firma, die bisher nur selbst oder über einen Laden in Texas vertrieben werden. Der Entwickler Mike hat zwei Jahre am perfekten PAF-Clone gesessen – schon eine Leistung für sich. PAF steht übrigens für das sehr langweilige „Patent Applied For“ und wurde damals von Gibson für die Humbucker verwendet, die von Seth Lover entwickelt wurden, um die brummenden Singlecoils und P90s zu ersetzen. Aber genug von Geschichte – den Siegeszug kennt wohl jeder.

Im Inneren sitzt ein Alnico-4 Magnet, auf Wunsch sind aber auch Alnico 2, 3 oder 5 Magneten möglich. Die Pickup-Kappen sind aus deutschem Nickel/Silber und geaged. Wahlweise gibt es die Pickups auch ohne Kappe in Creme, Black, Zebra oder Reverse-Zebra. Die Schrauben(köpfe) sind mit Buttersäure ebenfalls künstlich gealtert. Im Gegensatz zu den original PAFs kann man die Camelot Humbucker wahlweise auch wachsen lassen. Auch Scatter Wound ist eine Option, bei Humbuckern ist das aber nicht bei allen Gitarristen beliebt. Ich habe dahingehend als P90 und Single Coil Fan leider noch keine Erfahrung und muss mich auf Aussagen im Netz stützen.

Unten im Video kann man einen schönen PAF-Vergleich hören, bringt aber 45 Minuten Zeit mit.

Geppetto Guitars veranschlagt für die Camelot Humbucker 90 USD ohne Metallkappe bzw. 100 USD mit Nickelkappe – pro Pickup. Damit ist es noch im unteren Bereich der PAFs angesiedelt und ist dabei individueller als alle anderen. Leider dürften Versand und Einfuhrabgaben den Rahmen etwas in die Höhe treiben.

Mehr Infos + Videos

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
gearnewsJan Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Jan
Gast
Jan

Das wird ja immer schlimmer mit diesen ganzen „noch PAFiger“ ;-). Ich suche selbst seit einiger Zeit Humbucker im PAF-Style (aber eher Richtung 57er als die wohl heißeren 59er). Bin da bis jetzt bei Leosound hängen geblieben, weil es u.a. ein deutscher Hersteller ist und neben der Unterstützung auch der ganze Versand-/Zoll-Kram entfällt. Alternativ finde ich die Demos von MontysGuitars ganz gut, Crimson Guitars verbaut die wohl momentan recht oft und spielt sie in Youtube-Videos an. Im Grunde suche ich einen PAF, der so klingt, wie er sollte – wie ein P90 ohne Brummen :-) Denn die P90 in meiner… Read more »

gearnews
Gast
gearnews

Ich hatte von Leo Sounds mal P90 bzw. P94, die waren klasse in meiner Fender Jaguar HH! Die Firma wurde mir (persönlich) dann suspekt, als diese im Netz kritische Stimmen unterbinden wollten. Seit dem wird im Musiker-Board der Firmenname automatisch durch Sternchen ersetzt. Ich kenne allerdings den Hintergrund dazu nicht.

Aber der PAF-Wahn ist bei mir auch vorbei gegangen. Dennoch finde ich es schön, dass man hier so viele Custom-Optionen hat.