Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Genelec The Ones - zwei kleine koaxiale Monitore für die Serie

Genelec The Ones - zwei kleine koaxiale Monitore für die Serie  ·  Quelle: Genelec

Genelec stellte 2014 das Flaggschiff Modell 8351 vor, das durch die für den Hersteller ungewöhnliche Bauweise und Optik ein Staunen der Nutzer, Fans und Presse verursachte. Der Monitor basiert auf einem Dreiwege-Koaxial-System. Der Sound scheint zu überzeugen, denn die Firma Genelec zeigt nun zwei kleinere und für Heimanwender attraktivere Modelle der The Ones Serie.

Der Vorteil der The Ones Reihe ist wohl tatsächlich, dass der komplette Sound von einem Punkt abgestrahlt wird. Somit wird das Hörempfinden nicht so stark durch leichte Bewegungen des Kopfes beeinträchtigt, was gerade im Studioumfeld und während des Arbeitens an anderer Hardware von großem Vorteil sein kann. Darüber hinaus sind die neuen Modelle ein wirklicher Hingucker im Studio. Natürlich steckt in der Hardware die übliche Genelec Qualität, die den Sound sehr linear und natürlich wiedergeben soll.

Die beiden Nachzügler 8331 und 8341 sind tatsächlich ein eins-zu-eins Nachbau des großen Modells. Beide enthalten ebenso die bekannte und hochgelobte GLM DSP-Technologie SAM, mit der die Monitore auf den Raum justiert werden können. Eine solche Möglichkeit bietet kaum ein anderer Hersteller und das in einer wirklich guten Qualität. Gerade heutzutage besitzen Musiker und kleiner Produzenten keine speziell gebauten Räume, sondern nutzen Büros oder Wohnräume zum Musizieren. Genelec schafft es mit SAM, auch solchen Räumen gerecht zu werden.

Wer sich neue Monitore in einer anständigen Qualität zulegen will und das SAM Messsystem interessant findet, sollte noch ein wenig warten, bis die The Ones Reihe in den Läden komplettiert wird.

Preis und Spezifikationen

Leider gibt es noch keine Informationen und und ein Auslieferungsdatum der neu vorgestellten Genelec The Ones. Nur das Flaggschiff mit der Nummer 8351 ist aus dieser Reihe schon zu einem Preis von 2999 Euro pro Monitor in Schwarz und 3149 Euro pro Monitor in Weiß unter anderem bei thomann.de erhältlich. Die beiden neuen 8331 und 8341 unterscheiden sich in Größe, Gewicht und Leistung. Dadurch ist natürlich auch das Abbilden des Bassbereichs bei den Kleineren vermindert. Ansonsten besitzt die komplette Serie analoge und digitale (AES/EBU) Eingänge, sowie zwei Ethernet-Anschlüsse für das Genelec Netzwerk.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.