Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Freeware-Plug-ins der Woche: Analog Obsession YALA, RARE und GuitarLine

Freeware-Plug-ins der Woche: Analog Obsession YALA, RARE und GuitarLine  ·  Quelle: gearnews, Marcus

Der heutige Freeware Sonntag dreht sich um die Firma Analog Obsession. Die verschenkt nämlich sehr gerne interessante Plug-ins zum Mixen und Mastern. Darunter ist ein Limiter, Equalizer und ein Bodetreter-Effekt. Und so heißen die Schätzchen: YALA, RARE und GuitarLine.

Falls ihr nicht genug bekommen könnt, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

Analog Obsession YALA

YALA ist die Kurzform für „Yet Another Limiting Amplifier!“. Und das meint der Hersteller Analog Obsession wirklich ernst. Denn Limiter gibt es tatsächlich wie Sand am Meer. Aber nicht alle haben einen so schönen Hardware-ähnlichen Look. Und die meisten klingen sicherlich nicht im Geringsten so „analog“ wie dieser. Durch True-Component und Circuit-Modeling wurde das Original-Pendant sehr akribisch Software-mäßig nachgebaut. Ein virtuelles VU-Meter zeigt euch den Peak eurer durchgeleiteten Audiospur an. Sehr schön!

Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.7 oder höher und Windows 7 oder höher als VST und AU in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Produkt

Analog Obsession RARE

Der virtuelle Equalizer RARE ist ein Geschenk aus der Vergangenheit. Und diesen Equalizer erweckt der Hersteller Analog Obsession durch True-Component und Circuit-Modeling zum Leben. Das ist gut für uns. Denn durch den Einsatz dieses Plug-ins auf unseren Audio- und MIDI-Spuren erhalten diese eine „analoge Farbe“. Dazu könnt ihr im Pultec-Stil Frequenzen boosten und cutten. Hier ist mal wieder Magie im Spiel. Im Hintergrund glühen die virtuellen Röhren, um die Höhen transparent anzuheben und den Bass zum Vibrieren zu bringen. Und das alles natürlich sehr clean und mit dem bekannten Boost/Cut-Trick.

Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.7 oder höher und Windows 7 oder höher als VST und AU in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Produkt

Analog Obsession GuitarLine

Das dritte Plug-in im Bunde ist zum Freeware Sonntag das Software-Plug-in GuitarLine. Wie der Name schon vermuten lässt, erhaltet ihr hier kostenlos nicht nur einen virtuellen Bodentreter als Effekt für eure DAW. In dem Paket sind gleich vier verschiedene Tools enthalten. Zupaa! ist ein Fuzz für dicken, fetten Sound. Als Vorlage diente ein OC75 Transistor. Pig-Pie! ist ein russisches Model des bekannten Muff Pedals. Distortion ohne Ende. JAMP! soll ein M Type Head mit zwei Gain-Stages emulieren. Der Letzte ist BlackShow! Dieses Plug-in emuliert einen F-Type-Head in einer kleinen Box. Also, wie ihr seht, ein großartiges Paket für die freien Stunden am Sonntagnachmittag.

Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.7 oder höher und Windows 7 oder höher als VST und AU in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Produkt

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
6 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
Henning HartungPhonkymarcusLaney Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Laney
Gast

Ich finde auf der Seite von Analog Obsession nur Jamp! als Download.