Noch 28 Tage
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Focusrite FAST Verb

Focusrite FAST Verb  ·  Quelle: Focusrite

ANZEIGE

Vor ein paar Monaten hat Focusrite einen eine Mischung aus Abo- und Rent-to-own Service für Plug-ins gestartet, bei denen ihr diese entweder für einen kurzen Zeitraum mietet oder über 15 Monate abbezahlt. Wer keinen Bock darauf hat, kann die Plug-ins aber auch mit einer einmaligen Zahlung kaufen. Mit FAST Verb gibt es jetzt einen weiteren Neuzugang für The Collective und wie der Name schon andeutet, geht es um Hallräume. Anmerkung des Autors: Zunächst stand in diesem Artikel, dass es sich um einen puren Abo-Service handelt. Das ist nicht richtig und wurde nachträglich korrigiert.

ANZEIGE
ANZEIGE

FAST Verb

Instrumenten, Gesang, Drums oder irgendwelchen Sounds mehr Tiefe zu verleihen und diese so natürlicher klingen zu lassen – das ist die Aufgabe dieses Plug-ins. Wie bereits in den anderen Effekten dieser Reihe (könnt ihr euch hier anschauen), steckt auch in FAST Verb eine sogenannte AI smart:engine. „Künstliche Intelligenz“ findet quasi die zum Sound passenden Reverb-Einstellungen bringt euch so schneller zu einem professionell klingenden Ergebnis. So verspricht es uns zumindest Focusrite in der Produktbeschreibung.

Die KI-Engine analysiert das Audiomaterial in euren Spuren, verschiedene Profile geben die Richtung vor. Maschinelles Lernen kam bei der Entwicklung zum Einsatz, mit einer halben Million Proben wurde FAST Verb vorab trainiert.

Drei Reverb-Typen stehen zur Auswahl und sind mit den Attributen Natural“, „BalancedundArtificial betitelt. Eine weitere Besonderheit liegt in der grafischen Darstellung des Effekts. So seht ihr das Pre-Delay, die Stereobreite, die Position im Panorama und die Delay-Zeit in einer Art Vectorscope.

Die Detail View gibt euch Zugriff auf die Parameter Colour, Clarity, Modulation, Mono-Bass und Hi-Pass. Wer es experimenteller mag, dreht den Hall-Effekt mit Reverse um, für noch mehr kreative Möglichkeiten sorgt die Freeze-Funktion. Die ist immer klasse, wenn ihr ein paar Ambient-Sounds erstellen wollt.

Spezifikation und Preis

Focusrite FAST Verb läuft als VST, VST3, AU und AAX auf macOS (10.12 oder neuer) sowie Windows (10 oder neuer). Das Plug-in läuft ausschließlich in 64 Bit.

Wenn ihr FAST Verb kaufen wollt, bezahlt ihr 89,82 Britische Pfund – alternativ bekommt ihr es für 5,99 Britische Pfund pro Monat. Nachtrag: Nach 15 Monaten gehört euch das Plug-in auch nach der monatlichen Zahlung. Im Prinzip ist dies also Rent-to-own, es sei denn ihr stoppt die monatliche Zahlung vor Ablauf der 15 Monate. Bevor ihr euch zu einem Kauf entschließt, solltet ihr euch aber auf jeden Fall das Bundle anschauen:

FAST Bundle

Ab sofort gibt es auch das FAST Bundle, bei dem FAST Verb, FAST Compressor, FAST Reveal und Fast Equaliser enthalten sind. Wer registrierte Produkte von Focusrite oder Novation besitzt, entschließt sich bis zum 31. Dezember 2021 6,66 Euro für eine monatliche Zahlung über 15 Monate (zuzüglich Steuern) oder die einmalige Bezahlung von 99,99 Euro (zuzüglich Steuern).

Weitere Infos über FAST Verb

Video und Soundbeispiele

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “Focusrite FAST Verb: Reverb mit Visualisierung und künstlicher Intelligenz”

  1. Sonja Dammriss sagt:

    „bizarr ist die Idee aber irgendwie schon.“

    Vielleicht hilft dieser Link weiter: https://collective-support.focusrite.com/hc/en-gb/articles/360017763859-How-do-the-monthly-payments-work-

    • Dirk B. sagt:

      Ah okay, danke für den Hinweis! Ich habe mich nicht so genau mit The Collective beschäftigt. Also ist es eher Rent-to-own statt eines Abos. Es sei denn, ich breche vorher die Bezahlung ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.