Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Finegear Vesuvius Sampler

Finegear Vesuvius Sampler  ·  Quelle: Finegear

Finegear Vesuvius Sampler ist eine Groovebox mit 10 Parts für das iPad. Die iOS App erinnert nicht nur optisch an den Korg Volca Sample. Nein, streng genommen handelt es sich um eine Emulation des Geräts. Programmiert wurde die App mit der Open Source SYRO SDK von Korg. Nutzer der Korg Hardware können mit Vesuvius Sampler sogar Samples und Patterns auf den Volca Sample übertragen und damit ihre Sets vorbereiten. Wer den Korg nicht hat, nutzt diese App als Stand-alone Groovebox. Was Korg wohl dazu sagen wird?

Finegear Visuvius Sampler

Die App ist zwar eine möglichst detailgetreue Emulation, hat aber auch ein paar Funktionen, die über die des Hardware-Vorbilds hinausgehen.

Samples können direkt in der App editiert werden. Das Browsen von Samples macht die Arbeit damit natürlich sehr gemütlich. Es gibt die interne Library, aber auch Zugriff auf iTunes-Ordner und AudioCopy. Die Editierfunktionen erlauben Trim, Normalisierung und Reverse.

Jeder MIDI-Controller (insofern class compliant) kann mit eigenen Mappings belegt werden und auch MIDI-Learning funktioniert. Über den MIDI-Sync spielt die App synchron zu anderen Apps oder Geräten. Ableton Link unterstützt der Vesuvius Sampler anscheinend noch nicht – das sollte nachgeholt werden!

Für den DJ-Einsatz oder beim Jammen mit der Band ist die Nudge-Funktion hilfreich.

Auf 100 Sample-Slots könnt ihr Samples aufnehmen und auch wieder exportieren.

Der typische Electribe-Sequencer steckt hier drin und ermöglicht euch, mit 10 Sample-Stimmen Tracks zu basteln. Die Parameter jeder einzelnen Stimme lassen sich automatisieren. Der Isolator auf dem Master ist geblieben und es gibt noch einen Reverb-Effekt.

Für die Zukunft ist AUv3-Support und AudioBus-Integration geplant. Außerdem soll Dropbox implementiert werden und ein Soundcloud Upload. Eine Überarbeitung des Pattern Edit Interfaces steht ebenfalls an. Ich wünsche mir Ableton Link. Wenn ich dem bisher einzigen Kommentar im App-Store glauben darf, hängt sich die App mit iOS 13.1.3 auf. Das werde ich gleich mal testen. UPDATE: Bei mir hat die App funktioniert. Ich will jetzt nicht ausschließen, dass da Abstürze passieren — aber ein Update sollte das eigentlich beheben können.

Nicht nur für Besitzer des Korg Volca Sample ist das eine klasse App – ich frage mich nur, was Korg selbst so davon hält. Ob die begeistert sind? Möchte ich nicht drauf wetten. Ich werde mir die App jedenfalls zügig holen, ehe sie vielleicht aus dem App-Store verschwindet. Der Preis ist einfach zu heiß, um da lange zu zögern.

Spezifikation und Preis

Finegear Vesuvius Sampler läuft auf iPads mit iOS 9.0 oder neuer. Die App beansprucht 61,6 MB Speicher. Der Preis beträgt 3,49 Euro.

Weitere Infos

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
ThomasDirk B.Tommyhttps://www.n-tv.de/ Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Tommyhttps://www.n-tv.de/
Gast

Und, hängt sie sich auf?