Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Fender-Parallel-Universe-II-collection

 ·  Quelle: Fender

Zum Glück hat Fender nicht nur die Maverick Dorado in der neuen Parallel Universe Volume II Serie auf der NAMM 2020 im Gepäck, sondern auf eine Reihe anderer … Experimente. Alle E-Gitarren gab es so nie, aber irgendwie sind sie doch sehr vertraut. Eben eine andere Realität.

Parallel Universe Volume II

Leider gibt es nicht alle Modelle in den obskuren Varianten, sondern nur die großen Seller Stratocaster, Telecaster und Jazzmaster. Manche wurden einmal zuviel durchs Wurmloch geschickt, andere wurden zusammengebeamt und es kamen lustige, ja sogar schöne Versionen raus.

Welche ist dein Favorit? Meiner ist ganz klar die:

Spark-O-Matic-Jazzmaster

Spark-O-Matic Jazzmaster

Die ist nicht mein Favorit, weil ich vernarrt in die Jazzmaster bin, sondern weil sie wirklich Stil hat und sie auch so spielen würde. Der Body besteht aus Erle/Mahagoni/Erle und ist mit insgesamt drei Seymour Duncan SM-1N und SM-3B Mini-Humbuckern bestückt. Dazu ein Strat-Style 5-er PU-Wahlschalter, Volume und Tone, American Pro Jazzmaster Bridge und ClassicGear Tunern.

Man könnte meinen, da wurde bei der Firebird „inspiriert“. Auch wenn sie mindestens einen Musiker in meinem Umfeld an einen DDR-MuFuTi optisch erinnert, würde ich sie sofort spielen.

Im Handel soll sie ca. 2000 USD kosten. Bei Thomann ist sie für 2149 Euro zu haben*.

Strat-Jazz-Deluxe

Jazz Strat

Strat-Grundmodell trifft auf Pure Vintage 65 Jazzmaster Singlecoils und Jazzmaster Tremolo. Optisch außergewöhnlich sind das Decoboom Streamline Pinstiped Schlagbrett und die Alu-Potiknöpfe im Radio-Look. Nicht so mein Fall, aber ich kann verstehen, warum man sie mögen könnte.

Für ca. 2000 USD geht sie über die Theke. Hier für 2149 Euro bei Thomann*.

Jazz-Strat-

Strat Jazz Deluxe

Und andersherum: Jazzmaster-Grundgerüst trifft auf Texas Special Stratocaster Pickups. Die Proportionen wirken dadurch verschoben, die feinen Pickups auf dem eher opulenten Body sind zu wenig. Aber das Seafoam Green auf der geflammten Ahorndecke sieht echt gut aus. Und der einteilige Palisanderhals auch. Trotzdem eine Gitarre zum Abgewöhnen.

Für ca. 2300 USD liegt sie später im Handel. Bei Thomann für 2398 Euro*.

Tele-Mágico-

Tele Mágico

Das Design kommt von Custom Shop Gitarrenbauer Ron Thorn, der auch schon die Stratocaster 1 gebaut hat. Hier stecken Custom Gold Foil Humbucker und eine Tele Bridge mit 3 Sätteln auf dem Erlebody, dazu ein Hals aus geflammtem Ahorn und Perlmutt Block Inlays und einem passenden Pickguard sehen schon sehr nach Styler aus.

In Transparent Daphne Blue und Transparent Surf kostet sie ca. 2300 USD.

Uptown-Strat-

Uptown Strat

Haben sich hier Leo Fender und Ted McCarty hinter im Wurmloch getroffen? Hier steckt eine Menge klassisches Gibson-Layout auf dem Strat-Body. Zwei Humbucker, vier Potis, PU-Wahlschalter am oberen Horn, Mahagoni-Body, Mahagonihals – aber immerhin ein Strat-Tremolo. Trotzdem ist sie immer noch die normalste unter den neuen Parallel Universe Volume II Modellen.

Für ca. 2000 USD wird sie im Handel abhängen. Hier für 2149 Euro bei Thomann*.

Troublemaker-Tele-Deluxe-Bigsby

Troublemaker Tele Deluxe Bigsby

Schon ein bisschen Mafia-Chic, erinnert an eine Telecaster im Smoking mit Goldkettchen. Auch hier steckt wieder eine Gibson drin, eine Les Paul Custom mit drei goldenen Humbuckern, Bigsby Tremolo, 4 Potis, Perlmutt Block Inlays, weißes Binding um den Hals und Matching Headstock. Schon lecker, irgendwie passt es zur Tele.

Für ca. 2400 USD wird sie zu haben sein. Hier für 2398 Euro bei Thomann.

Troublemaker-Tele-Deluxe

Troublemaker Tele Deluxe

Ähnlich der obigen im Aufbau, allerdings nur mit zwei goldenen Custom Double Tap Humbuckern und mit Stop- bzw. Hard-Tail TOM-Style Bridge. Dazu eine Art Creme-Lackierung und ein Ahorngriffbrett mit schwarzen Block-Inlays. Keine Inlays wären hier für mich die bessere Wahl gewesen.

Für ca. 2400 USD gehört sie dann euch.

Mehr Infos

*=Affiliate Link

NAMM 2020 - Videobanner

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: