Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Fender Parallel Universe Volume II Strat Jazz Deluxe

 ·  Quelle: Fender

Neues Jahr, neue Kreuzungen. Die Fender Parallel Universe Vol II Strat Jazz Deluxe vereint erneut Jazzmaster und Stratocaster und ist das Gegenteil der Jazz Strat. Allerdings macht Fender in meinen Augen diesmal viel mehr richtig als sonst, denn diese E-Gitarre ist in dieser Form mal ein guter Mix.

Fender Parallel Universe Vol II Strat Jazz Deluxe

Auf der einen Seite bin ich großer Fan der Parallel Universe Vol II Serie, denn sie geht Wege, die sich vermutlich nicht einmal ein Custom-Shop trauen würde. Und dann gleich noch in Serie. Allerdings gibt es doch einige Gurken, die selbst für mein Empfinden etwas zu ugly sind. Aber zum Glück sind Geschmäcker verschieden.

Fender Parallel Universe Volume II Strat Jazz Deluxe Front

Die neue Strat Jazz Deluxe verbindet Jazzmaster und Stratocaster. Aber eben so, dass es nicht nur sehr brauchbar scheint, sondern auch gleich noch sehr annehmbar aussieht. Auf der anderen Seiten ist das aber auch kein großes Wagnis. Erle-Body, Palisanderhals und -griffbrett, weiße Perloid-Blockeinlagen und 22 Narrow-Tall Bünde. Die Grundform kommt von der Jazzmaster inkl. Offset-Form, darauf wurden die drei Custom Texas Special Singlecoils der Stratocaster verpflanzt und mit Master-Tone und Master-Volume gesteuert.

Fender Parallel Universe Volume II Strat Jazz Deluxe Rueckseite

Dazu gesellt sich im 50s-Stil ein einlagiges, goldenes Schlagbrett, das auf der Transparent Faded Seafoam Green Lackierung mit durchscheinender Maserung der geflammten Ahorndecke einfach nur gut aussieht. Über den im Gegensatz sehr dunklen Hals lässt sich streiten, aber immerhin ist die Kopfplatte nicht wieder „ahornig“. Beim Tremolo setzt Fender auf das 2-Punkt-System, das in den Strats eingesetzt wird. Auch hier nicht mein Favorit, aber zumindest brauchbar.

Preis und Marktstart

Die Fender Parallel Universe Vol II Strat Jazz Deluxe kostet wie die Vorgängerin von Anfang 2020 im Handel nicht wenig: 2398 Euro* ruft Thomann auf. Dafür bekommt man mit ziemlicher Sicherheit eine geschmackvolle E-Gitarre mit tollem Soundpotenzial.

Mehr Infos

* Affiliate Link

Eine Antwort zu “NAMM 2021: Hot or not? Fender Parallel Universe Vol II Strat Jazz Deluxe”

  1. Blue Souldiver sagt:

    2400 Öhros für so ne hässliche Hertiecaster, echt jetzt … ;)?! Ich glaube, ich bin langsam schlichtweg zu alt für diese „schöne, neue“ Gitarrenwelt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.