Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

 ·  Quelle: Youtube / Fender

Könnte das die günstige Alternative zum Tone Master und Twin Reverb sein? Der neue Fender Champion 100XL ist voll beladen mit Klängen und Funktionen. Und kostet dabei nur knapp über 300 Euro.

Champion 100XL

Da ist er also, der große Bruder des kleinen 50XL*. Der dunkle Look mit Schwarz auf Schwarz gefällt mir ohne eine Umrahmung mit Keder nur bedingt. Den guten, alten silbernen Frontbezug des Vorgängers fand ich hübscher, meint ihr nicht auch?

Der Neue soll generell aggressiver klingen und wird das Flaggschiff der Champion-Reihe sein. 100 Watt verteilt auf zwei Celestion „Midnight 60“ Speaker dürften auch für große Bühnen genügen.

2 Kanäle

Der Champion 100XL hat 2 Channels. Während Kanal 1 (clean) den typischen perlig-cleanen Fender-Klang abdeckt, ist Kanal 2 ein flexibel ausgelegter Zerrkanal mit eigenem Gain– und Volume-Regler. Von Low-Gain bis Metalsounds und alles dazwischen soll einiges möglich sein.

Das Auge hört mit. Ich bin immer etwas irritiert, wenn ein 2000er High-Gain Metal-Sound aus einem vintage aussehenden Fender-Combo erklingt. Dennoch sind die Klangbeispiele im Video durchaus solide!

Effekte

Jeder Kanal hat seine eigene Effektsektion. Ihr könnt hierfür aus 16 digitalen Effekten wählen (Delay, Chorus, Tremolo, Hall etc). Sogar mit eigenem TAP Taster.

Außerdem werden weitere 4 Stompbox-Effekte beworben: Compression, Overdrive, Distortion und Octaver. Allerdings sind diese Effekte ausschließlich als fest voreingestellte Variationen mitsamt Zerr-Amp aus dem zweiten Kanal abrufbar. Eigene Einstellungen können nicht vorgenommen werden. Schade.

Wer lieber seine eigenen Treterchen benutzen möchte, sollte mit dem FX-Loop gut versorgt sein. Ein Fußschalter mit zwei Tasten zum Umschalten zwischen beiden Kanälen und Aktivieren der Effekte gehört lobenswerterweise zum Lieferumfang. Hört, hört!

Kopfhörerausgang

Für das nächtliche Üben im stillen Kämmerlein sorgt der integrierte Kopfhörerausgang sowie AUX-Eingang. Über Letzteren freue ich mich sehr, da er viel zu oft vergessen oder ignoriert wird!

Fender gibt sich wirklich große Mühe, sich mit digitalen Alternativen zu beschäftigen. Der 100XL scheint einfach zu bedienen zu sein, hat zum Glück kein Display, keine Untermenüs und ist günstig im Preis. Ob das reicht, um sich gegen die neuen BOSS KATANA MKii durchsetzen zu können?

Preis

Der Fender Champion 100XL kostet 329 Euro. Was meint ihr, haben wir hier einen Gewinner?

 

Weitere Informationen

Video

*Affiliate Link

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: