Rode AI-1 Interface USB Front

Ist das nur der Vorbote für mehr Interfaces?  ·  Quelle: Rode / Youtube

Damit hat wohl niemand gerechnet: Røde (gesprochen wie das englische Road) hat das erste USB-Audiointerface angekündigt. AI-1 soll es heißen und macht von Form und grundlegender Optik dem Apple TV Konkurrenz.

AI-1 Interface

Die Abkürzung bedeutet wohl Audio Interface Nummer 1 – oder die Zahl bezieht sich auf den einen Klinke/XLR-Input des Interfaces. Dazu gesellen sich auf der Front noch ein Gain-Regler und ein weiterer für die Ausgangslautstärke. An der Rückseite sind lediglich der USB-C-Port und zwei Klinlenausgänge.

Intern löst es bei 24 Bit und einer maximalen Samplerate bis zu 96 kHz auf. Strom bekommt es direkt über den USB-Anschluss. Nicht verwunderlich bei der Größe und dem Funktionsumfang. Bei der Optik hat Røde wohl bei Apple Inspiration geholt, der kleine Kasten mit den abgerundeten Ecken bzw. Kanten erinnert mich direkt an den Apple TV.

Preis und Lieferumfang

Aktuell gibt es das AI-1 nur im Paket mit dem NT1 inkl. Popschutz für umgerechnet ca. 266 Euro. Ob das USB-Interface irgendwann auch ohne Paket vertrieben wird, ist nicht klar. Allerdings kostet das NT1 Kit aktuell ca. 233 Euro, da kann das Interface für 33 Euro nicht all zu teuer werden. Ich schätze bis 50 Euro.

Außerdem denke ich, dass bei der Bezeichnung früher oder später auch AI-2 oder höher erscheinen werden.

Mehr Infos

Video