Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Error Instruments Clockwork Orange

Error Instruments Clockwork Orange  ·  Quelle: Error Instruments

Error Instruments veröffentlicht munter neue Module, das neueste trägt den Namen Clockwork Orange. Diesmal haben die Tüftler einen 4-fachen Clock-LFO, Divider und Phase Sequencer gebastelt. Dank verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten lässt sich mit Clockwork Orange in Sachen Timing viel anstellen. Das Modul ist auf nur 10 Exemplare limitiert.

Error Instruments Clockwork Orange

Laut Error Instruments wurde das Eurorack-Modul zu Ehren von Stanley Kubrick nach dem legendären Film benannt. Außer dem Wort „Clock“ und der Bewunderung der Entwickler für den Klassiker steckt aber wohl keine tiefere Bedeutung dahinter.

Clockwork Orange enthält vier LFOs, die jeweils eine Rechteckschwingung als Clock-Signal ausgeben. Sie bieten je einen Ausgang, ein Poti zur Einstellung und eine LED, die bei den vier LFOs zur besseren Übersicht jeweils eine andere Farbe hat.

Ein Schalter in der Mitte dient zur Einstellung des Betriebsmodus. Im Modus „free“ laufen die vier LFOs unabhängig voneinander; jedes Poti steuert die Frequenz des dazugehörigen LFOs.

In den Modi „Divide“ und „Phase“ übernimmt der LFO links oben die Funktion einer Master-Clock. „Divide“ macht aus den LFOs 2-4 Clock-Divider, deren Teilungswert jeweils mit dem dazugehörigen Poti eingestellt wird. So bekommt man auf eine einfache Weise bis zu vier zusammengehörige Clocks aus einem Modul. Im Modus „Phase“ werden die Ausgänge um 90° phasenverschoben, was effektiv bedeutet, dass sie ihr Signal nacheinander „abfeuern“; es entsteht ein einfacher Sequencer.

Trotz oder gerade wegen seiner Einfachheit ist Clockwork Orange ein interessantes Modul für rhythmische Experimente und miteinander verwobene Clocks.

Preis und Verfügbarkeit

Leider ist Clockwork Orange von Error Instruments auf nur 10 Exemplare limitiert; die Chance, eines zu ergattern, ist also nicht hoch. Aber wenn genügend Interesse besteht, baut Error Instruments ja vielleicht noch ein paar mehr. Der Preis liegt bei 109 Euro.

Mehr Infos

Video

Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Schlumpfi78
16 Tage her

Das könnte ja fast ein Sammlerstück werden.