Geschätzte Lesezeit: 55 Sekunden
vestaxeurope frontpage

vestaxeurope frontpage  ·  Quelle: vestaxeurope.com

Bereits im Oktober verdichteten sich die Anzeichen, dass das japanische Traditionsunternehmen Vestax vor dem Aus steht und heute entdecke ich einen Beitrag zu dem Thema auf residentadvisor.net, die sich auf die japanische Website Teikoku Databank beziehen: Vestax hat am 5. Dezember dieses Jahres am Tokyo District Court offiziell das Insolvenzverfahren eingeleitet. Die Company blicke auf Verbindlichkeiten in Höhe von rund 900 Millionen Yen (rund 7,5 Millionen Euro) zurück. Die Anspruchsfrist ende am 9. Januar 2015.

Mittlerweile haben laut residentadvisor einige regionale Websites die Segel gestrichen. Unsere Recherchen ergaben, dass Vestaxpro offline ist. Vestax.com ist nicht zu erreichen und unter vestaxeurope.com ist nur noch eine Frontpage zu sehen und keine weiterführenden Links. Die deutsche Page ist aktuell jedoch noch „am Netz“. Persönlich bedauere ich er sehr, dass Vestax diesen Schritt gehen musste, zumal die Company seit mehr als 30 Jahren regelmäßig qualitativ hochwertige und innovative Gear abgeliefert hat. Auch in meinem Besitz finden sich einige Controller und Laufwerke wieder, die ich über die Zeit zu schätzen gelernt habe. Ob uns die Marke am Ende durch einen Verkauf erhalten bleibt, wird die Zukunft zeigen.

3 Antworten zu “Equipment-Hersteller Vestax meldet Konkurs an”

  1. franzschlunz sagt:

    traurig, echt

  2. Patrick Schemmel sagt:

    War eh net meins :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.