Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Das Helix soll jeden Gitarristen glücklich machen  ·  Quelle: Line6.com

Die Rack-Version...  ·  Quelle: Line6

... nebst passendem, separat erhältlichem Fußschalter  ·  Quelle: Line6

Line6 veröffentlicht sein neues Flaggschiff für Gitarristen. Das Helix ist ein Floorboard mit allem drum und dran. Hard- und Software wurden dabei von Anfang an zusammen entwickelt, wodurch das Helix ein ganz besonderes Feeling bei der Nutzung versprechen soll. Es wird als Standalone-Floorboard und Rack-Version mit separatem Foot-Controller erhältlich sein.

Jeder der 12 berührungsempfindlichen Fußschalter wurde im einem mehrfarbigen LED-Ring ausgestattet und kann komplett frei mit Presets belegt werden. Darüber befindet sich ein kleines schwarz-weißes LC-Display, in dem der jeweilige frei einstellbare Preset-Name angezeigt wird. Gesteuert und eingestellt wird das Helix per Joystick und vier Edit-Knöpfen. Unterhalb des 6,2 Zoll Farb-LCDs befinden sich noch mal sechs weitere Potis, mit denen man die einzelnen Effekt-Parameter einstellen kann.

Neben dem obligatorischem Gitarren-In befinden sich an der Rückseite sehr viele weitere Anschlüsse:

– XLR In für ein Mikrofon mit analogem Preamp
– AUX In
– zwei Expressionpedale
– ein Amp-Out
– XLR Out (Mono und Stereo)
– TRS Out (Mono und Stereo)
– Kopfhörer
– CV für die Fernsteuerung von Effektpedalen
– vier unabhängige Effekt-Loops
– MIDI In und Out
– Variax
– S/PDIF In und Out
– AES/EBU Out und L6 Link
– USB (8 In/8 Out zum PC, Mac und iPad mit Reamping Funktion)
– Kaltgeräte-Stromanschluss mit On/Off Schalter

Im Inneren arbeitet einen neue Modeling-Engine namens HX parallel auf zwei DSP Chips („dual-DSP“). Der Sound und das Feeling soll sowohl technisch interessierte Gitarristen und Analogpuristen ansprechen. Modeling ist spätestens seit Axe-FX, Kemper und TC Electronics G-System klanglich auf einem Level mit den analogen Vorbildern. Sogar das Spielgefühl wird mittlerweile sehr gut emuliert. Ich denke, dass Line6 mit dem Helix-System zu den beiden aufschließen möchte. Das Potential ist auf jeden Fall vorhanden.

Ganz preiswert wird es allerdings nicht. Bei der Anzahl von Funktionen ist es aber auch nicht verwunderlich und mal Hand aufs Herz, ähnliche Lösungen kosten mindestens genau so viel. Der empfohlene Verkaufspreis für das Line6 Helix Floorboard soll bei 1599 Euro liegen, die Rack-Version soll zum gleichen Preis erhältlich sein. Um diese effektiv zu nutzen, muss man aber separat noch den Foot Controller für ca. 500 Euro dazu kaufen.

Mehr Infos: Line6 Helix

6
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
blubbbbgearnewsHollyLine666Andreas Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Andreas
Gast
Andreas

Sieht sehr lecker aus. Aber was den 4-fachen Preis im Vergleich zum GT100 rechtfertigt, muss sich allerdings erst mal noch zeigen.

Line666
Gast
Line666

Oha, das klingt ja echt mal interessant!
Scheint so, als wäre das eine ganz neue Produktlinie, die quasi neben der POD Reihe (wenn auch offenbar nach gewohntem Line6-Muster) entwickelt wurde.
Bin mal gespannt, ob Softwareseitig auch auf aktuelle Techniken wie IRs gesetzte wird, bzw. ob dies auch direkt vom Helix ermöglicht werden wird…

Fazit: Werde ich auf jeden Fall mal antesten…

Holly
Gast
Holly

Hm, bisher hat Line6 durch ein super Preis/Leistungsverhältnis gepunktet.
Reine Plugins wie zB Bias mischen mittlerweile auch auf dem Markt mit.
Für 1600€ halte ich dann einen Kemper für das vielseitigere und flexielere Produkt. Bis ca. 700€ Ladenpreis werd ich persönlich mitgehen.

gearnews
Gast
gearnews

BIAS ist zwar sehr cool, aber live würde ich es (noch?) nicht einsetzen. Da ist mir echte „Hardware“ dann doch lieber.

blubbbb
Gast
blubbbb

verspricht vieles was ich mir vom POD HD erwartet hätte. wobei preislich eben auch kein signifikanter unterschied mehr zu konkurrenten wie kemper und fractal audio besteht.
line 6 spricht übrigens von 1500 dollar street price, das teil dürfte letztendlich also bei etwas unter 1500 euro liegen.

@line666:
impulse responses hat line 6 schon beim POD HD benutzt, nur waren die presets, und auch die qualität einiger IRs selbst, nicht gerade berauschend. beim helix lassen sich zusätzlich bis zu 128 eigene/fremd IRs raufspeichern.

Line666
Gast
Line666

Hi blubbb,

Danke für die Info, denn genau darum (Implementation von eigenen IRs) ging’s mir…