Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Electro Harmonix Eddy Chorus Vibrato Modulation Effekt Pedal 2

 ·  Quelle: Electro Harmonix / Youtube

Fast drei Monate war es sehr ruhig um Electro-Harmonix – zuletzt gab es das PitchFork+, das nun endlich auch im Handel angekommen ist. Ebenfalls ein Steckenpferd der New Yorker Firma sind Modulationspedale. Wo wäre die Gitarrenwelt ohne den legendären Small Clone? Das neue EHX Eddy ist aber weit mehr als nur ein Chorus mit einem Regler: Es ist Chorus und Vibrato in einem; mit deutlich mehr Reglern, Kippschaltern und meinem Lieblings-Feature bei Modulationseffekten.

EHX Eddy

Bei dem Namen muss man sicherlich nicht lange überlegen, warum es als Modulationspedal genau diesen bekommen hat. Wer noch nicht selbst drauf gekommen ist, hier ein Tipp: Van Halen. Einer der großen Gitarristen der Geschichte, der im Oktober leider verstorben ist. Sein Gitarrenspiel war einzigartig, ebenso die Ästhetik der Instrumente. Wer kennt die schwarz getapten, rot lackierten Strat-Gitarren nicht?

Sein Sound war nicht nur voller Zerre, sondern auch Modulationseffekte wie Chrous und Vibrato waren sein Ding. Ich denke, das EHX Eddy wird dem Namen gerecht, auch wenn bei mir immer etwas zwackt, wenn ein Künstlernmame posthum für Produkte (aus)genutzt wird.

Update: Der Name kommt doch von der Technik dahinter und nicht von dem Gitarristen. Passt dennoch. Sicherlich kein Zufall. ;)

Electro Harmonix Eddy Chorus Vibrato Modulation Effekt Pedal 1

Specs

Das EHX Eddy ist analog mit Eimerkettenschaltung (BBB) aufgebaut, was besonders warm klingen soll. An Reglern gibt es Volume, Shape, Tone, Envelope, Rate und Depth an die Hand. Die letzten beiden sind weiß abgehoben, denn die sind per Expression-Input zusätzlich steuerbar. Nebenbei: mein Liebliungs-Feature bei Modulationspedalen. Dazu kommen zwei Kippschalter: Chorus/Vibrato und Rate/Depth. Letzterer bestimmt beim Envelope-Regler, welcher Wert für ihn wichtig ist.

Electro Harmonix Eddy Chorus Vibrato Modulation Effekt Pedal Front

Sehr fein ist auch der Shape-Regler, der von Sinus bis unsymmetrisch reicht. Und ein Chorus mit Tone-Regler sieht man auch nicht alle Tage, bei EHX noch weniger. Das alles steckt in einem Gehäuse, das auch schon bei den neuerlichen Big Muff PI Versionen zum Einsatz kam. Also das Standard-MXR-Gehäuse. Finde ich gut. Diese Zwischen- und Übergrößen versauen mir immer meine Ordnung auf dem Pedalboard.

Klanglich kann es natürlich mehr als nur Van Halen. Ich würde sagen: Mit den ganzen Optionen ist es vermutlich eines der flexibelsten Pedale in der Größe. Rotary-Sounds sollen auch drin sein.

Preis und Marktstart

Aktuell hat EHX weder einen Termin noch einen Preis genannt. Wenn es nicht so ewig wie beim PitchFork+ dauert, sondern sich an den sonst üblichen Zeiten der Firma orientiert, dann dürfte es noch dieses Jahr im Handel erscheinen. Spätestens dann im Januar. Wenn ich tippen müsste, würde ich so 150 Euro im Laden vermuten.

Wir halten dich auf dem Laufenden!

Mehr Infos

Video

Eine Antwort zu “Modulieren wie Van Halen – EHX Eddy Vibrato Chorus”

  1. Robert sagt:

    Wie man aus dem Clip entnehmen kann, kommt der Name „Eddy“ hier nicht von Eddy van Halen, sondern von dem physikalischen Effekt des Wirbelstroms, der auf Englisch „eddy current“ heißt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.